Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

Alles rund um die GT-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
Vespatias
Beiträge: 22
Registriert: So 26. Jul 2020, 08:27
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#1 Beitrag von Vespatias » So 9. Aug 2020, 18:20

Hallo zusammen da ich in regelmäßigen Abständen bei mir die Flüssigkeitwn kontrolliere , wollte ich mal gerne mir mal was zuhause hin stellen . Motoröl habe ich mir gestern schon besorgt .
Welche Kühlflüssigkeit nehme ich denn am besten da ja rote drin ist muss die ja auch wieder rein . Im Handbuch habe ich dazu nichts gefunden . Genauso kann mir mal einer sagen wie man den Getriebeölstandstab genau abliest ? Ich danke euch

Berny1900
Beiträge: 897
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#2 Beitrag von Berny1900 » So 9. Aug 2020, 19:45

Oh schön.
Endlich mal wieder ein Kühlmittel-Thread. Hatten wir schon 3 Wochen nicht mehr.

Agip oder Castrol je nach Baujahr.
Die Farbe ist Nebensache und sagt garnix aus.
Auf die Chemie kommt es an.
Mischen geht manchmal, aber besser komplett neu füllen.

Thema durch. Ich habe fertig.

philipphansberg
Beiträge: 803
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 20:34
Vespa: GTS 300 Super HPE
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#3 Beitrag von philipphansberg » So 9. Aug 2020, 19:48

Vespatias hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 18:20
Genauso kann mir mal einer sagen wie man den Getriebeölstandstab genau abliest ? Ich danke euch
Welches Baujahr hat deine GTS denn?

Gruß, Philipp :vespa:

Skipper1
Beiträge: 649
Registriert: Di 17. Mär 2020, 13:51
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: DL

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#4 Beitrag von Skipper1 » So 9. Aug 2020, 19:55

Hatte ich zwar gestern schon eingestellt, aber gerne nochmal.

https://www.youtube.com/watch?v=9NeONyG ... ex=12&t=0s

Vespatias
Beiträge: 22
Registriert: So 26. Jul 2020, 08:27
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#5 Beitrag von Vespatias » So 9. Aug 2020, 20:01

Sorry wenn es das schon so oft gab . Ist eine 2019er
Aber warum soll ich sie neu Befüllen wenn evtl was fehlt , das ergibt keinen Sinn . In den anderen Threads erkennt man es einfach nicht was man zum nachkippen nehmen soll .

philipphansberg
Beiträge: 803
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 20:34
Vespa: GTS 300 Super HPE
Land: Deutschland
Wohnort: Wuppertal

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#6 Beitrag von philipphansberg » So 9. Aug 2020, 21:28

In der Betriebsanleitung der HPE ist als Füllhöhe für das Getrieböl der erste Strich von unten auf dem Messstab angegeben. Bei den Modellen vorher war es nach meiner Erinnerung der zweite Strich von unten.

Gruß, Philipp :vespa:

Berny1900
Beiträge: 897
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#7 Beitrag von Berny1900 » So 9. Aug 2020, 22:11

Wenn 50 ml fehlen dann schütte Leitungswasser rein. Fertig.
Wenn mehr fehlt und dauerhaft verschwindet ist was kaputt.

Benutzeravatar
Zimzausel
Beiträge: 35
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:22
Vespa: GTS
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: Kühlflüssigkeit und Getriebeöl

#8 Beitrag von Zimzausel » Mo 10. Aug 2020, 07:27

Moin,

an Kühlflüssigkeit verwende ich für meine 2014er GTS300 Glysantin G30 von BASF . Ist speziell für Alumotoren, Vorläufer vom VW G13, Silikat/Nitratfrei. Entspricht der Piaggio Vorgabe.

Motoröl: Kein MA2, stattdessen Motul 8100 XCess in 5W-40. Wo kein Getriebe oder Ölbadkzpplung erschließt sich mir die MA2 Vorgabe nicht.
Mirorlauf extrem ruhig, kein Ölverbrauch feststellbar. Ansonsten würd ich Mitul 7100 als Mororradöl nehmen, oder das BMW Mororradöl für rund 8€/L...

Getriebeöl: Polo GL4/5 80W-90 500ml ca. 5€, reicht für den jährlichen Ölwechsel 2 Jahre...
Wobei Motul mit Mos2 hatte ich noch in der Werkstatt, in geförderter Spezifikation. Wobei es dieses nur im 1L Gebinde gibt, also 4 Ölwechsel... dies würde bei einhalten der Intervalle in der abgebrochenen Flasche überlagern... daher die Polo Empfehlung 500ml Dose. Das Öl stammt von Fuchs, Mannheim. Ein guter Hersteller.

https://www.polo-motorrad.com/de-de/rac ... QREALw_wcB


Bei jedem Reifenwechsel würde ich einen Ölwechsel zwischenschieben, Gehöuse lässt sich schön reinigen, alles ist gut zugänglich. Wenn ich die Vespa schon auf der Bphne habe ist dies kein nennenswerter Mehraufwand.

Das Glysantin G30 verwende ich in meinem Fuhrpark von Suzuki, Honda über Vespa für viele Zweiräder seit Jahren. Ohne Auffälligkeiten. Die Anlehnung an G12/13 von VW weist eine Besonderheit auf. Es sind Zusötze drin die Minilecks verschliessen und mit Farbzzsatz aufmerksam machen... lt. unserem Serviceberater im Autohaus.

https://www.glysantin.de/glysantinr-g30r-konzentrat

Beste Grüße aus Bremen
Frank

Antworten