ÖL im Luftfilterkasten

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Jochi
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:37
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Schweiz
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

ÖL im Luftfilterkasten

#1 Beitrag von Jochi » Do 1. Jun 2017, 16:05

Ich hab immer sehr schnell die Kappen am Luftfilterkasten voll mit Öl.
Allerdings fahre ich auch sehr viel Autobahn.

Habt ihr das auch? Gibt es einen Trick zur Abhilfe.

Danke euch
Vespa GTS 300 Super Sport
27'800 km (fast alles Vollgas)
BJ: 2012


www.steel-made.com

Benutzeravatar
kölle-st18
Beiträge: 3493
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#2 Beitrag von kölle-st18 » Do 1. Jun 2017, 19:01

Wieviel km hat det Motor gelaufen?
Oh, grade erst gesehen 27.800km ==> richtig?
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7272
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#3 Beitrag von mikesch » Do 1. Jun 2017, 19:33

Er soll den Blowby Druck prüfen.
Einfach den Ventildeckelschauch am Luftfilter abziehen und mit dem Finger verschließen bei laufendem Motor.
Hast du Saug/Druck im Wechsel====>alles gut. Zu hoher Ölpegel.
Hast du nur Druck und vielleicht sogar etwas mehr ====> Kompressionsprüfung====>Motorrevision.
Wenn aber die Leistung noch ausreichend ist und der Ölverbrauch im Rahmen bleibt====>alles so lassen.
Zuletzt geändert von mikesch am Do 1. Jun 2017, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Vilbelvespa
Beiträge: 2687
Registriert: Do 26. Dez 2013, 17:57
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#4 Beitrag von Vilbelvespa » Do 1. Jun 2017, 19:34

Kappen abmachen. :D

Gruß Olaf
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.

Benutzeravatar
Weinbergwepsn
Beiträge: 496
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Wohnort: steirische Toskana
Kontaktdaten:

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#5 Beitrag von Weinbergwepsn » Do 1. Jun 2017, 23:40

mikesch hat geschrieben:Er soll den Blowby Druck prüfen.
Einfach den Ventildeckelschauch am Luftfilter abziehen und mit dem Finger verschließen bei laufendem Motor.
Hast du Saug/Druck im Wechsel====>alles gut. Zu hoher Ölpegel.
Hast du nur Druck und vielleicht sogar etwas mehr ====> Kompressionsprüfung====>Motorrevision.
Wenn aber die Leistung noch ausreichend ist und der Ölverbrauch im Rahmen bleibt====>alles so lassen.
Wäre eine Möglichkeit, die Luftfilter sind aber auch ordentlich mit Filteröl eingesprüht, und das füllt recht rapide die Auffangkappen voll.

Würde mal den Luftfilter für einen Tag (Probefahrt an einem heissen Tag) trocken legen, und schauen, ob die Kappen sich dann füllen.

Für gewöhnlich ist das aufgefangene Öl in den Kappen eher gelblich (Filteröl), wenns zu viel Ölnebel aus der Gehäuseentlüftung ist eher schwarz/dunkel.

LG,
WW
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________

Jochi
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:37
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Schweiz
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#6 Beitrag von Jochi » Fr 2. Jun 2017, 09:11

der Filter ist neu, logischer Weise eingesprüht (K&N ÖL) also rot.

die Farbe des Öls in den Kappen ist fast schwarz. Das kommt schon vom Motor.

inzwischen hab ich 28'200km auf der Uhr und das hab ich schon seit Beginn, ich glaub es liegt an der Autobahnfahrerei.
Da wäre ein Ölabscheider mit Rückführung gut.
im Prinzip nicht schlimm.
Ach und falls es noch jemand wissen will. Ventile wurden grad erst bei 25'000km von mir eingestellt.
Vespa GTS 300 Super Sport
27'800 km (fast alles Vollgas)
BJ: 2012


www.steel-made.com

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7272
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#7 Beitrag von mikesch » Fr 2. Jun 2017, 10:12

Jochi, hast du den Schlauch mal abgezogen und den Druck geprüft?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Jochi
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:37
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Schweiz
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#8 Beitrag von Jochi » Di 6. Jun 2017, 11:39

Den Schlauch hab ich noch nicht abgezogen, bzw. es noch nie ausprobiert. Wie müsste es sich verhalten?

Der ÖLpegel ist schaue ich häufiger nach, der passt. Spielt aber keine Rolle ob gerade nachgefüllt oder nicht.
Motor-Revision braucht es denke ich nicht, läuft ja 128 km/h auf der Ebene gemäß GPS. ÖL muss ich auch nur so alle 3'000 - 4'000 km nachfüllen.
Wie bereits geschrieben, meine Vespa leistet großartiges, täglich 120 km im Sommer. Bei jedem Wetter und von der Strecke sind 116 km Autobahn. Es funktioniert hervorragend.
Vespa GTS 300 Super Sport
27'800 km (fast alles Vollgas)
BJ: 2012


www.steel-made.com

GTS-Peter
Beiträge: 2423
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#9 Beitrag von GTS-Peter » Di 6. Jun 2017, 13:17

Dann scheint wohl mit dem Motor alles okay zu sein. Ich würde mich da nicht verrückt machen. Versuch es mal mit einem anderen öl. Vielleicht verdampft das was du jetzt benutzt zu schnell und der Ölnebel kondensiert im Luftfilterkasten. Wahrscheinlich bringst du durch die lange vollgasfahrt das Öl ordentlich auf Temperatur und die hohen Drehzahlen klopfen das Öl etwas schaumig, was dann zur Dampfbildung führt.

Jochi
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:37
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Schweiz
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#10 Beitrag von Jochi » Mi 7. Jun 2017, 16:20

vielen Dank für deine Rückmeldung

Verdampfen glaube ich am ehesten, das macht noch Sinn. An der Qualität (Schaumbildund) kann es fast nicht liegen, ich fahre das Mobil1 5W-40 das auch in den Porschemotoren verwendet wird, würde mich extrem wundern. Verdampfen kann aber gut sein, aufgrund der Belastung des kleinen Motors.

ich werde nichts weiter machen, das passt so für mich, wollte nur mal wissen ob das andere auch haben, die vielleicht ihre Vespa ähnlich im Gebrauch haben
Vespa GTS 300 Super Sport
27'800 km (fast alles Vollgas)
BJ: 2012


www.steel-made.com

Benutzeravatar
harnax
Beiträge: 268
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:09
Vespa: 300 GTS
Land: Deutschland

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#11 Beitrag von harnax » Mi 7. Jun 2017, 16:58

Mir hat es nach einer kurzen aber schnellen Autobahnfahrt auch das Öl aus dem Luftfilterkasten gedrückt. Als ich Abends aufsteigen wollte war eine kleine Öllache unter der Vespa, allerdings fehlte auch der hintere Stopfen. Ich habe sie dann nicht mehr gestartet und zum Händler schleppen lassen.
Der hat den Stopfen ersetzt und ich bin extrem zaghaft die 5 Kilometer nach Hause gefahren. Bis dahin war der Stopfen wieder gefüllt mit schwarzem Öl. Laut der Werkstatt deutet das auf einen Motorschaden hin. Dort steht sie jetzt seit 5 Wochen und wartet auf eine Motordurchsicht. :cry:

Jochi
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:37
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Schweiz
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#12 Beitrag von Jochi » Fr 9. Jun 2017, 06:47

???
Also ich weiß nicht ob es sich bei dir so wie bei mir verhält.
Ich habe garantiert kein Motorschaden, sonst würde ich keine 28tkm auf der Uhr haben, und ich hab das seit Beginn.
Lass dich nicht über das Ohr hauen. Meine Erkenntniss: der freundliche kocht nur mit Wasser und ist sehr teuer. Ich mache alles nur noch selbst
Vespa GTS 300 Super Sport
27'800 km (fast alles Vollgas)
BJ: 2012


www.steel-made.com

Benutzeravatar
grueni66
Beiträge: 1542
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:44
Vespa: GTS 300SS
Land: Österreich
Wohnort: Graz

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#13 Beitrag von grueni66 » Fr 9. Jun 2017, 06:50

Jochi hat geschrieben:vielen Dank für deine Rückmeldung

Verdampfen glaube ich am ehesten, das macht noch Sinn. An der Qualität (Schaumbildund) kann es fast nicht liegen, ich fahre das Mobil1 5W-40 das auch in den Porschemotoren verwendet wird, würde mich extrem wundern. Verdampfen kann aber gut sein, aufgrund der Belastung des kleinen Motors.

ich werde nichts weiter machen, das passt so für mich, wollte nur mal wissen ob das andere auch haben, die vielleicht ihre Vespa ähnlich im Gebrauch haben

Hi bin ein Mobil1 fan, jedoch habe ich noch keines mit den benötigten Freigaben gefunden!
Bist du dir sicher, dass dieses für zweiräder zugelassen ist?

Lg. Christian

GTS-Peter
Beiträge: 2423
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#14 Beitrag von GTS-Peter » Fr 9. Jun 2017, 13:00

http://www.autolackcenter.de/motoroel/m ... ese-5.html

Das Öl hat die Freigaben und ist viel günstiger. Ich brauche das im Auto, daher habe ich gleich zwei Fahrzeuge die das gleiche öl nehmen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7272
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ÖL im Luftfilterkasten

#15 Beitrag von mikesch » Fr 9. Jun 2017, 13:51

Jochi, hast du den Schlauch mal abgezogen und den Druck geprüft?
Wenn nein, warum nicht.
So kannst du ganz einfach prüfen ob schädlicher Blowby (Ueberdruck) im stärkeren Maß im Kurbelgehäuse ist und dir deshalb das Motoröl herausdrückt.
Falls du nicht Unter/Überdruck im Wechsel hast, sondern nur Überdruck braucht dein Motor eine Revision.
Mit dem Ölfabrikat hat dein Problem gar nichts zu tun. Du achtest nur auf das vorgeschriebene 5W40 als Synthetik.
Mehr kannst du nicht tun.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Antworten