Akrapovic GTS 300 HPE

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Bandicot
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 20:08
Vespa: Gts 300
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#46 Beitrag von Bandicot » Sa 8. Aug 2020, 12:59

Als kurzer Abschluss mein Fazit:

vielen Dank für die vielen Beiträge. Ich habe mir einige Zeit Gedanken gemacht (Ausgangspunkt dieses Beitrags), ob ich mir auf meine schöne neue Notte eine Euro3-Tüte schrauben soll. Zum Glück habe ich das letzte Modell (auch auf dem Foto von ubzer zu sehen) montiert.
Klingt schön, ist nicht zu leise, hört sich insb. beim Gasgeben ganz anders an, als der originale. Ich kenne mich nach 20 Jahren Freude an großvolumigen Ducs aus mit lauten Tröten, die man nur mit Stöpseln fahren kann. Lauter als dieser Akra muss für nen 300er Roller wirklich nicht sein. Kat eingebaut und alles ist gut. Bei der Gelegenheit habe ich auch eben das Tonrad gewechselt...
Nach Erledigung von Kleinigkeiten bin ich fertig, mit dem Ding kann man stilvoll durch den Alltag düsen. Hin und wieder trete ich vergeblich ins Bodenblech auf der suche nach dem Pedal für die Hinterradbremse...Nicht ganz sicher bin ich, ob ich Servicemuffel bleibe, oder bester Freund des Freundlichen werde. Da scheint ja einiges im Argen zu sein...

Danke, viele Grüße

Berny1900
Beiträge: 897
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#47 Beitrag von Berny1900 » Sa 8. Aug 2020, 15:21

Bandicot hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 12:59
Ich kenne mich nach 20 Jahren Freude an großvolumigen Ducs aus mit lauten Tröten, die man nur mit Stöpseln fahren kann.



Das ist so krass. Ohr-Stöpsel gegen den eigenen Krach.

Bandicot
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 20:08
Vespa: Gts 300
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#48 Beitrag von Bandicot » So 9. Aug 2020, 10:44

Ja, aus heutiger Sicht einfach blöde. Man hört eben auch nicht mehr, was um einen rum passiert. Geschweige denn, wie die Umwelt den Krach findet.
Auch heute noch bauen die Eimer, die wunderschön sind, aber Gott weiß, wie die ne Zulassung erwirkt haben. Und da braucht man nicht mal ins Termignoni-Regal zu greifen, um nach 2 Stunden Fahrt gänzlich überfrachtet zu sein...

A2daK
Beiträge: 78
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Vespa: GTS 300 HPE SS
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#49 Beitrag von A2daK » So 9. Aug 2020, 11:36

@Bandicot ich kann Dein Fazit zu 100% unterschreiben. Er ist nicht lauter sondern hört sich einfach nur (subjektiv) besser an, insbesondere beim Beschleunigen.

Einfach ein schönerer Klang. Genau so wollte ich es haben. Ich bin bisher auch sehr zufrieden.

wollerosekaufen
Beiträge: 106
Registriert: Do 6. Feb 2020, 20:20
Vespa: Gts 300 hpe Notte
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#50 Beitrag von wollerosekaufen » Di 11. Aug 2020, 21:30

Du könntest mal mittels Handy GPS Filmen wie schnell deine GTS nun wirklich geworden ist und ob die Tachoabweichung nun weg ist.
Ich wäre sehr daran interessiert.
Bestimmt andere auch!!!
Wie gesagt GPS und Tacho gleichzeitig bei Höchstgeschwindigkeit Filmen bitte.
Das hat noch niemand hier gemacht nach Einbau dieses Tonrades.
Danke!!!
Früher war mehr Lametta...

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#51 Beitrag von Vespaforfun » Di 11. Aug 2020, 21:45

Ich hatte das schon mal in einem anderen Thread angesprochen..
Da ich keinen hässlichen Mobiltelefon oder Navihalter mein eigen nenne (und hoffentlich auch nie werde) und auch aus Sicherheitsgründen gibts dazu kein Bildmaterial.

Die Messwerte waren wie folgt:
GTS 300HPE,Pulleys 14g, kleine Cruiserscheibe, Fahrergewicht 90kg, Akra E3 ohne Kat (keine sonstigen Änderungen) Aussentemperatur 25°C, ebene Strecke (Autobahn), windstill.. Testtag 23.6.2020 09.00h und 17.00h GMT

ohne "Kübler-Tonrad": GPS Topwert 122km/h, Tachoanzeige 132km/h
mit "Kübler- Tonrad": GPS Topwert 133km/h, Tachoanzeige 132km/h

in beiden Situationen kam danach sanft der Begrenzer..

by the way: Ohne "Tonrad" (Test aus Neugier am selben Tag und derselben Strecke) gibt es keine Tachoanzeige, keinen Begrenzer aber lt. GPS 141km/h

wollerosekaufen
Beiträge: 106
Registriert: Do 6. Feb 2020, 20:20
Vespa: Gts 300 hpe Notte
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#52 Beitrag von wollerosekaufen » Di 11. Aug 2020, 22:20

Danke für die Info!
Baust du zurück wenn du zum TÜV musst?
Früher war mehr Lametta...

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#53 Beitrag von Vespaforfun » Di 11. Aug 2020, 22:27

Nein, dazu gibt es doch gar keinen Grund.. Das Abgas stimmt und den Rest interessiert niemaden..

Wurde mittlerweile schon dreimal angehalten. Ausser dass der eine Herr Polizist den Sound meines Arkas (32er db Eater) geil fand, der andere die Farbe der "Notte" super schön fand und der Dritte, nachdem er feststellte dass ich keine 50er Vespa fahre, mich sofort weiterwinkte gab es keine besonderen "Vorkommnisse" :) :) :)

A2daK
Beiträge: 78
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Vespa: GTS 300 HPE SS
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#54 Beitrag von A2daK » Mi 12. Aug 2020, 12:26

@Vespaforfun echte 141 km/h..... wow......Pullies hin, Cruiserscheibe her, das gibt doch die reine PS-Leistung der 300er gar nicht her., oder...dann würde Deine HPE aber kräftig nach oben streuen. Die will ich auch. Wobei, meine hat erst 600km auf der Uhr, also noch nicht ausgefahren bisher.

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#55 Beitrag von Vespaforfun » Mi 12. Aug 2020, 15:34

A2daK hat geschrieben:
Mi 12. Aug 2020, 12:26
@Vespaforfun echte 141 km/h..... wow......Pullies hin, Cruiserscheibe her, das gibt doch die reine PS-Leistung der 300er gar nicht her., oder...dann würde Deine HPE aber kräftig nach oben streuen. Die will ich auch. Wobei, meine hat erst 600km auf der Uhr, also noch nicht ausgefahren bisher.
Vielleicht ging bei der Messung auch ein bisschen bergab :) Aber die Messung zeigte exakt das an..Wie gesagt, ohne Tonrad gibts auch keinen Begrenzer der den Vortrieb beendet..

A2daK
Beiträge: 78
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Vespa: GTS 300 HPE SS
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#56 Beitrag von A2daK » Mi 12. Aug 2020, 17:34

Naja, der Luftwiderstand sorgt schon für Vortriebsende :-)

Ich überlege mir auch noch das Tonrad, liegt schon hier, aber möchte erst nochmal ein paar Vollgasfahrten mit den 13” Zöllnern machen sobald die Vespa eingefahren ist, vielleicht bringt das schon ein bisschen was im Hinblick auf die werkseitige Einbremsung per Serientonrad

Eine Höchstgeschwindigkeit von echten 132 km/h fände ich für einen Midsize Scoot mit knapp 20 PS am Rad schon sehr respektabel, und das würde mir auch reichen. Ich will nicht ständig mit dieser Geschwindigkeit fahren, aber ich wäre schon gern in der Lage eine LKW zumindest mit annähernd Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn zu überholen, wenn ich denn muss, und nicht bei 120 in den Begrenzer laufen.

wollerosekaufen
Beiträge: 106
Registriert: Do 6. Feb 2020, 20:20
Vespa: Gts 300 hpe Notte
Land: Deutschland

Re: Akrapovic GTS 300 HPE

#57 Beitrag von wollerosekaufen » Mi 12. Aug 2020, 19:27

Das ist genau der Knackpunkt!
Wenn es mal schneller gehen muss, dann ist Ende.
Ich überlege noch ...
Erst neue Dämpfer vorne, die sind katastrophal.
Früher war mehr Lametta...

Antworten