Vespa P / PX in den USA

Alles rund um die PX + PK!
Nachricht
Autor
snej63
Beiträge: 272
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:24
Vespa: PX/GTS/Rally
Land: Deutschland

Re: Vespa P / PX in den USA

#16 Beitrag von snej63 » Mo 12. Apr 2021, 14:16

@vespafan Olaf: das ist jetzt mal keine US-spezifische Norm sondern ein "Oil" auf dem Kopf stehend ;)

Gruß Jens

snej63
Beiträge: 272
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:24
Vespa: PX/GTS/Rally
Land: Deutschland

Re: Vespa P / PX in den USA

#17 Beitrag von snej63 » Mo 12. Apr 2021, 14:29

Hallo Dr. Mabusse,

vielen Dank für Deine Würdigung und die weiteren Infos! Die Geschichte mit Kanada habe ich auch schon aus dem PKW-Sektor gehört, es ging um europäische Opel- und Fordmodelle, die so in die USA gelangt sind.

Wir sind froh, dieses Modell in der kleinen Sammlung zu haben und es soll auf jeden Fall nicht in der Garage verstauben sondern gefahren werden, sobald es die Witterung für meine Partnerin zulässt.

Vorher muss ich noch ein paar Pflegearbeiten durchführen, aber es soll auch hier kein Showroom Objekt werden, sondern ein gepflegter Gebrauchsroller. Zur nächsten HU steht dann der Tausch des Sealed Beam Scheinwerfers an.

Dass Du Deine US200er in eine Dauerleihgabe geben willst, nachdem Du so viel Energie und Geld in die PX investiert hast, ist doch eigentlich schade!?

Grüße Jens

Dr.Mabusse
Beiträge: 1132
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Deutschland

Re: Vespa P / PX in den USA

#18 Beitrag von Dr.Mabusse » Mo 12. Apr 2021, 15:08

Probiere es mit Sealed Beam Scheinwerfer.

Zur Vollabnahme meiner US war der Tausch nötig.
Dann habe ich zurück gerüstet auf Original, also Sealed Beam.
Bisher bin ich 3x damit durch den TÜV.
Ohne Beanstandung.
Die TÜV Prüfer sind zu jung. Sie kennen die Sealed Beam Technologie nicht (mehr).
Und der "Oldie" unter ihnen befand den Scheinwerfer bei einer Vespa als tolerierbar.
Original geht vor.

Ich fahre die US schon noch ein paar Jahre.

pelikan7862
Beiträge: 255
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: P80X, PK125 XL2
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Vespa P / PX in den USA

#19 Beitrag von pelikan7862 » Mo 12. Apr 2021, 17:16

Ich empfehle auch noch folgenden youtube Kanal, für alle die amerikanischen Schraubern mal über die Schulter schauen wollen.
Die Jungs haben tonnenweise gute und hilfreiche Videos, auch zu alten US PXen online gestellt.
https://www.youtube.com/channel/UCqtlXX ... uHkbXvVkNg

Thomas

snej63
Beiträge: 272
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:24
Vespa: PX/GTS/Rally
Land: Deutschland

Re: Vespa P / PX in den USA

#20 Beitrag von snej63 » Mo 12. Apr 2021, 17:48

Yepp Danke! Der hat auch ein sehr schönes Reparaturvideo zur einfachen Motorrevision (Motor bleibt im Rahmen).

Benutzeravatar
Stadtrandpendler
Beiträge: 292
Registriert: Do 13. Aug 2020, 22:28
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg

Re: Vespa P / PX in den USA

#21 Beitrag von Stadtrandpendler » Mo 12. Apr 2021, 19:40

Dr.Mabusse hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 09:30

Wen es langweilt - der möge den Thread bitte einfach übergehen.
Allen anderen wünsche ich viel Spaß bei der Lektüre und nehme gerne weiteres Wissen entgegen.

Bild
Ich finde es Klasse wenn jemand ein Thema so sehr liebt und so viel Arbeit hinein steckt.
Auch wenn ich nicht so tief in dem Thema stecke und wenn deine Kommentare etwas „schräg“ sind.

Ein fettes Danke! :klatschen:

Michael
Send with my Etch-A-Sketch

Vespafan Olaf
Beiträge: 214
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 16:14
Vespa: GTS 300 & PX 150
Land: Deutschland
Wohnort: Mainz

Re: Vespa P / PX in den USA

#22 Beitrag von Vespafan Olaf » Mo 12. Apr 2021, 19:59

snej63 hat geschrieben:
Mo 12. Apr 2021, 14:16
@vespafan Olaf: das ist jetzt mal keine US-spezifische Norm sondern ein "Oil" auf dem Kopf stehend ;)

Gruß Jens
Na klar Jens, das wusste ich schon, ist aber ein uralter Blondinenwitz. Sie kam in die Tankstelle, um einen 701er Deckel zu kaufen .....

Gruß, Olaf 🤣
Vespa fahren - einfach fabelhaft !

Dr.Mabusse
Beiträge: 1132
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Deutschland

Re: Vespa P / PX in den USA

#23 Beitrag von Dr.Mabusse » Mo 12. Apr 2021, 22:26

Michael, "schräg" muß man sein, wenn man den Wahn einer amerikanische Vespa lebt.
Und "schräg" waren auch die Kontakte in den USA.
Da stecken eine Menge cooler Stories dahinter.

Nicht "schräg" kann aber auch langweilig sein.

Antworten