E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

Alles rund um die PX + PK!
Antworten
Nachricht
Autor
Unterfranke
Beiträge: 125
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 20:23
Vespa: GS3,GTS300,ET3 u.A.
Land: Deutschland

E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#1 Beitrag von Unterfranke » Sa 25. Jul 2020, 10:29

Hallo,
wo genau befindet sich der E-Starter?

Wie kann der ausgebaut werden?
Er startet zwar, läuft aber wenn der Motor an ist, kurz nach....
Irgend etwas fetten - ölen?
Danke
Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
The Boy
Beiträge: 178
Registriert: So 1. Mär 2020, 10:51
Vespa: Gts 300 HPE SS
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#2 Beitrag von The Boy » Sa 25. Jul 2020, 11:19

Moin,
Der sitzt zwischen Vergaserwanne und Zündspule und greift von hinten ins Polrad.
Lg

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12447
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#3 Beitrag von Wenne » Sa 25. Jul 2020, 11:51

Bild
Auf diesem Bild siehst du rechts den Anlasser. Er ist mit 3 Muttern, SW13, befestigt.
Bild
Hier von der anderen Seite.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Unterfranke
Beiträge: 125
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 20:23
Vespa: GS3,GTS300,ET3 u.A.
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#4 Beitrag von Unterfranke » Sa 25. Jul 2020, 13:38

Das ist ja mehr als SUPER -
vielen Dank für die tollen Fotos!
Schönes WE noch und immer gute und schöne Vespa-Fahrten!

Gruß
Wolfgang

Rita
Beiträge: 7002
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#5 Beitrag von Rita » Sa 25. Jul 2020, 15:57

an dem messingfarbenen Deckel mit leichter Drehbewegung nach vorne ziehen...... hintendran schmieren....
bevorzugt Teflonspray

Rita

Unterfranke
Beiträge: 125
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 20:23
Vespa: GS3,GTS300,ET3 u.A.
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#6 Beitrag von Unterfranke » So 16. Aug 2020, 11:28

Danke. Super - wieder OK.

Scharti
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 14:57
Vespa: Px200e
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#7 Beitrag von Scharti » Fr 16. Jul 2021, 13:59

Jetzt zickt mein Anlasser. Das Zahnrädchen geht manchmal nicht ganz zurück und der letzte Millimeter berührt leicht die Zähne am Lüfterrad. Kann man das einfach in Stand setzen, oder muss das Teil getauscht werden?

Rita
Beiträge: 7002
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#8 Beitrag von Rita » Fr 16. Jul 2021, 22:40

Rita hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 15:57
an dem messingfarbenen Deckel mit leichter Drehbewegung nach vorne ziehen...... hintendran schmieren....
bevorzugt Teflonspray

Rita

Scharti
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 14:57
Vespa: Px200e
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#9 Beitrag von Scharti » So 18. Jul 2021, 10:49

Rita hat geschrieben:
Fr 16. Jul 2021, 22:40
Rita hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 15:57
an dem messingfarbenen Deckel mit leichter Drehbewegung nach vorne ziehen...... hintendran schmieren....
bevorzugt Teflonspray

Rita
Danke Rita. Das hatte ich schon gelesen und den Tip gleich genutzt. Trotzdem. Vorzugsweise in Rechtskurven. Ich vermute das die Welle oder der Freilauf lose sind. Kann das sein?

Rita
Beiträge: 7002
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#10 Beitrag von Rita » So 18. Jul 2021, 13:16

dann ist wahrscheinlich die Feder hinüber, die das Ritzel zurückdrückt...

Rita

Scharti
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 14:57
Vespa: Px200e
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#11 Beitrag von Scharti » Mo 19. Jul 2021, 08:18

Rita hat geschrieben:
So 18. Jul 2021, 13:16
dann ist wahrscheinlich die Feder hinüber, die das Ritzel zurückdrückt...

Rita
Danke Dir. Dann suche ich da mal weiter.

Scharti
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 14:57
Vespa: Px200e
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#12 Beitrag von Scharti » Sa 28. Aug 2021, 19:03

Rita hat geschrieben:
So 18. Jul 2021, 13:16
dann ist wahrscheinlich die Feder hinüber, die das Ritzel zurückdrückt...

Rita
Ich bin leider noch nicht weitergekommen und scheue mich davor alles auseinanderzunehmen, wenn der ganze Anlasser raus müsste. Ich habe aber rumgeklickert und gesehen, das es einen „ Überholsatz Ritzel Anlasser“ gibt. Ob mir der hilft, oder komme ich da auch nur von der Radhausseite ran.

Vollhorst
Beiträge: 1894
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#13 Beitrag von Vollhorst » Sa 28. Aug 2021, 19:28

Es muss für den Ausbau des Anlassermotors mitnichten "alles auseinandergenommen" werden.

Schau dir mal das Foto des ausgebauten Motors oben an - der Anlassermotor ist an der Rückseite des Luftkanals mit 3 SW13 Muttern am Motorgehäuse befestigt. Zusätzlich noch eine Kabelöse unter einer Gummitülle, glaube befestigt mit einer SW10 Mutter.

Wenn du das Hinterrad von der Bremstrommel abnimmst, kommst du problemlos an die Muttern dran, die den Anlassermotor halten.

Jojo69
Beiträge: 43
Registriert: Mo 29. Mär 2021, 12:18
Vespa: PX 80 E elestart Lus
Land: Stuttgart

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#14 Beitrag von Jojo69 » So 29. Aug 2021, 10:33

Hallo zusammen,

ich (ein wenig begabter Schrauber) habe neulich meinen Anlasser ausgetauscht. Ist nicht hochkomplex, aber auch nicht ganz banal
Das Hinterrad ausbauen bringt Dir meines Erachtens nach nichts. Die drei Muttern sitzen höher. Man muss in jedem Fall aber den hinteren Stoßdämpfer unten lösen weil man sonst den Anlasser nicht von den im Gehäuse fest verbauten Schrauben abbekommt. Heck und Motor absichern!

Das richtige Werkzeug ist auch sehr wichtig.
Eine kleine Rätsche mit einem kurzen Aufsatz mit dem man leicht um die Ecke Schrauben kann war sehr hilfreich.

Und falls Du ebenfalls keine Chirurgenhände hast, noch ein Tipp für den Einbau...Die Unterlegscheiben wieder auf die Schraube habe ich nur bekommen als ich sie an einem Bindfaden abgeseilt und draufbuxiert habe.

Alles in allem habe ich für Aus-und Einbau jeweils 1 Stunde benötigt, bin aber wie gesagt ein eher unbegabter Handwerker.

Grüße
Jojo

Unterfranke
Beiträge: 125
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 20:23
Vespa: GS3,GTS300,ET3 u.A.
Land: Deutschland

Re: E-Starter PX 200 / P200E VSX1T v. 1987

#15 Beitrag von Unterfranke » Mi 15. Sep 2021, 11:41

Hi,

lektrik war OK - also: neuen Anl.rein, alles OK im Moment.
Danke für die Hilfen...

Antworten