Kaufberatung PK 125 S

Alles rund um die PX + PK!
Antworten
Nachricht
Autor
Santapause
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Mai 2022, 23:31
Vespa: PX 125
Land: Schweiz

Kaufberatung PK 125 S

#1 Beitrag von Santapause » Sa 14. Mai 2022, 14:51

Hallo zusammen

Ich hatte Anfang Woche nach eurer Meinung zu einer PX80 gefragt.

Nun habe ich für morgen jedoch eine Probefahrt für eine PK 125 S vereinbart.
https://www.ricardo.ch/de/a/piaggio-ves ... 205049780/

Wie ist euer Eindruck? Fällt euch etwas auf, worauf ich morgen genauer hinsehen sollte?

Ich finde die Farbe ziemlich cool & die 125 S sollte etwas flinker sein, wie ich gelesen habe.

P.S. Ich komme aus der Schweiz, aber würde mich dennoch sehr über eure Antworten und Ratschläge freuen.

LG

spondy
Beiträge: 42
Registriert: So 19. Aug 2012, 19:43
Vespa: PX etc.
Land: Deutschland

Re: Kaufberatung PK 125 S

#2 Beitrag von spondy » Sa 14. Mai 2022, 15:13

Optisch sieht halt die PX um einiges besser aus, ist auch viel besser dran zu schrauben als bei der PK.
Ich persönlich mag diese kleinen Vespas nicht, bei meiner Körpergröße von 191 cm sitze ich beim fahren fast ganz hinten auf der Sitzbank und meine Söhne, 200 und 202 cm müssten da auf dem Gepäckträger sitzen

Santapause
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Mai 2022, 23:31
Vespa: PX 125
Land: Schweiz

Re: Kaufberatung PK 125 S

#3 Beitrag von Santapause » Sa 14. Mai 2022, 16:28

Vielen Dank für deine Hilfe.

Das mit der Grösse kann ich mir sehr gut vorstellen :D

Du klingst nicht so überzeugt, wie von der PX letztens..

Was haltest du, abgesehen von der Grösse, den Kratzern und dem Riss in der Lenkerabdeckung (ist Plastik nehme ich an), von der Vespa? Macht sie keinen guten Eindruck?

Meine Unsicherheit ist auf mein junges Alter und der mangelnden Erfahrung zurückzuführen.

LG

LG

spondy
Beiträge: 42
Registriert: So 19. Aug 2012, 19:43
Vespa: PX etc.
Land: Deutschland

Re: Kaufberatung PK 125 S

#4 Beitrag von spondy » Sa 14. Mai 2022, 16:43

Lenkkopfabdeckung ist Plastik, ja.
Die Optik stört mich und der Tachostand auch, Tachos kannst du fast überall gebraucht kaufen.
Ungepflegter Zustand.

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2648
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4,ET3,V56,Sprint
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur

Re: Kaufberatung PK 125 S

#5 Beitrag von Gonzo0815 » Sa 14. Mai 2022, 21:12

Is halt eine optisch mässige PK.

Die PX ist auch kein erstrebenswerter Haufen in meinen Augen. Dir muss die Vespa gefallen und sonst keinem!

Stimmt schon PX bzw. LF ist einfacher zum Schrauben, weil der Motor frei unter der Backe liegt. Das ist bei SF etwas mehr Krampf, wird man aber auch gewohnt.
Preislich ist das Teil i.O, aber ohne ernsthafte Schrauberambitionen würde ich werder zur PK noch zur PX raten!
Irgendwas ist immer bei den Haufen, egal wie viel Schweiß, Geld und Nerven man in die Dinger steckt. Wenn sie dann mal komplett Duchgschraubt ist, läuft sie normal auch mal länger ohne Probleme. Kommt halt immer auch auf die km Leistung an.

An deiner Stelle würd ich mal schauen SF und LF Probe zu fahren und dann zu entscheiden, was es jetzt werden soll. Wenn die Probefahrt kein wirkliches Ergebnis liefert, dann wird wohl Budget und Schrauberskils entscheiden was es wird.
PK ist sicher mit dem geringsten Budget machbar. PX hat halt die zuverlässigste Technik unter den Schaltern. LF ist auch einfacher zum Schrauben, weil Motor und Vergaser frei zugänglich.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Vollhorst
Beiträge: 2013
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland

Re: Kaufberatung PK 125 S

#6 Beitrag von Vollhorst » Sa 14. Mai 2022, 23:20

Offenbar wurde das Moped nicht zur Preisvorstellung des Verkäufers verkauft (wenn man ricardo.ch glauben darf).

Ergänzend zu den Vorrednern noch, dass die PK Modelle für den Schweizer Markt spezielle Frontblinker hatten. Gleiche Blinker gab es auch bei Modellen für den niederländischen Markt. Die Ausschnitte im Blech des Beinschilds für die Montage dieser Blinker sind anders als für die ansonsten üblichen Blinker. Problematisch ist, dass es die passenden Blinkerfassungen nur noch mit Glück gebraucht gibt. Erkennbar auch daran, dass an der inserierten PK vorne rechts einer der "üblichen" Blinker montiert ist, während links der weiter herausstehende CH-Blinker sitzt. Sieht natürlich doof aus, weil asymmetrisch.

Antworten