Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

Alles rund um die PX + PK!
Antworten
Nachricht
Autor
Rita
Beiträge: 6741
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#31 Beitrag von Rita » Mi 29. Dez 2010, 14:52

Sitzbank..... schööööööööööööööööööön

Du hast Post......mit Bilders.....

bei Blinker und vielen teile....
S = sinistro = links
D = destro = rechts

Rita

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#32 Beitrag von Wenne » Mi 29. Dez 2010, 19:17

Sodele,
heute habe ich nicht mehr viel getan.
Nur noch das Rücklicht montiert.
Daher jetzt wieder ein wenig T5-Geschichte:
Eine Besonderheit am T5-Rahmen ist das angeschweißte Heckteil. Das gab es bei den PX-Modellen nur bei der T5. Dadurch wurde der Form ein wenig die schöne Rundung genommen.
Auf dem Bild ist das vom Werk angeschweißte Heckteil gut zu erkennen.
Durch dieses angesetzte Heckteil wurde die sog. Sitzbankauflage länger, weshalb die normalen PX-Sitzbänke
allesamt nicht passen. Die T5 Sitzbänke werden von Piaggio nicht mehr produziert, weshalb gut erhaltene gebrauchte Teile
zwischenzeitlich sündhaft teuer geworden sind.

Bild

Weiterhin wurde hierfür ein spezielles Rücklicht angebaut und als Abschluss eine ausladende "Stoßstange".

Bild

Eigentlich sehen die nostalgischen PX-Rücklichter schöner aus. Ebenso das rundere Heck der PX.
Doch insgesamt gesehen haben die T5-Designer "rundum" alles deutlich eckiger gemacht und sind somit ihrer Linie treu geblieben. Es ist eben ein "Design-Produkt" aus den 80-er-Jahren.

Fortsetzung folgt.

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
efendi
Beiträge: 6657
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:40
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
Wohnort: N (BY)

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#33 Beitrag von efendi » Do 30. Dez 2010, 14:57

Wird ja richtig schön!

Die T5 will nächstes Jahr aber die Straße fühlen!
Bild 1526 Bild

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#34 Beitrag von Wenne » Do 30. Dez 2010, 17:38

Hallo Leute,
heute ist ein blöder Tag. Erste kleine Rückschläge sind zu verzeichnen :cry: .
Wollte mal so kurz die Benzin-Öltankkombination einbauen. Ich habe hierzu erst alles mal durchgeschaut und ausserlich gereinigt. Tank ist leer, sauber, ohne jeglichen Rost. Dann Öltank angeschaut - ist auch dicht. Neuen Benzinschlauch montiert und das ganze Geraffel eingebaut.
Der Tank sitzt sauber in der Karosse drin. Nur das Ölschauglas ist deutlich zu hoch. Es berührt sogar im oberen Bereich leicht die Karosse. Da bringe ich nie einen Gummiring drumrum.
Also alles wieder schön artig ausgebaut und den Öltank komplett herausgenommen, da ich dachte, dass man ihn ein wenig "tiefer legen" bzw. nach unten schieben kann.
Denkste!!!
Vielleicht gibt es einen Trick - mir fällt hierzu im Moment nichts ein.
Hierbei habe ich auch noch gesehen, dass das Ölschauglas an der Unterseite einen Riss hat.

Bild

und hier eine Detailaufnahme des Ölschauglases. Deutlich zu weit oben...

Bild

Das geht so auf keinen Fall. Lösungen müssen her!!! :genau:

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Rita
Beiträge: 6741
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#35 Beitrag von Rita » Do 30. Dez 2010, 19:42

2 Unterlegscheiben a 2mm.... wirken da Wunder
erst den Gummi rein....und innen bissl glitschig machen...


Rita

neues Schauglas auf die Teileliste??

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#36 Beitrag von Wenne » Sa 1. Jan 2011, 21:01

Hallo
ich wünsche Euch allen ein Gutes Neues Jahr :genau:

Die Tankgeschichte habe ich erst mal beiseite gelegt. Es gibt noch weitere Betätigungsfelder.
Zum Beispiel die Vorderradgabel.
Ich habe sie zerlegt und die Bremstrommelaufnahme gereinigt.

Bild

Alles ordentlich abgeschliffen, abgeklebt und in 3 Gängen lackiert (Grundierung, Silberlack, Klarlack).

Bild

Jetzt noch schnell den vorderen Kotflügel montiert - natürlich zuvor den vorderen Stoßdämpfer und den Tachoantrieb.
Hübsch die Schrauben schön gemacht oder gegen edle Teile ausgetauscht.

Bild

Eigentlich wollte ich noch alles in den Roller einbauen. Doch daraus wurde nichts.

Bei der Kontrolle der Lenkkopflagers fiel mir auf, dass am oberen Lager "Fressspuren" festzustellen sind.
Also wieder retour und erst einmal einen Lagersitz und Lager montieren. Heute aber nicht mehr. :mrgreen:

Bild

Bild

Zum Glück habe ich noch neuen Ersatz im Regal liegen.
In meiner Sfera 50 sind dieselben Teile verbaut.

Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

fips
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 20:17
Vespa: PX 125 / XS 650
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#37 Beitrag von fips » Sa 1. Jan 2011, 21:16

Super Wenne,
sieht echt klasse aus !
Ich bin schon auf die nächsten Schritte und Bilder gespannt.
MfG
fips
BildBild

Benutzeravatar
Michel
Beiträge: 14363
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#38 Beitrag von Michel » Sa 1. Jan 2011, 21:42

Ja, Wenne, klasse, da kann ich mich nur anschließen! :klatschen: Dein thread und der parallele vom lieben fips machen mir zur Zeit richtig Spaß! :D :elefant:

Danke dafür! Freu mich schon auf weitere Bilder und die Fortsetzung!

Gespannte Grüße vom Michel
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#39 Beitrag von Wenne » So 2. Jan 2011, 19:47

Heute habe ich das obere Lenkkopflager gewechselt.
Gestern hatte ich bereits das neue Lager in die Tiefkühltruhe gelegt, damit es schön runterkühlt (-20 Grad).
Das alte Lager war schnell entfernt. Mit einer Eisenstange von unten nach oben herausgetrieben.
Den Lagersitz mit einem Heißluftfön angewärmt und das neue Lager mit 3 leichten Schlägen eingetrieben.
Zwischen Hammer und Lagerschale habe ich ein passendes Hartholzstück gelegt.

Bild

Danach das untere und obere Kugellager ordentlich eingefettet und die komplette Vorderradgabel angeschraubt.

Bild

Das war dann der einfachere Teil.

Der Einbau des Lenkers hingegen ist eine regelrechte Sträflingsarbeit. Es gibt nahezu keinen Platz um in diesem Bereich ordentlich zu arbeiten und es müssen von oben nach unten mehrere Kabel durchgefädelt werden. Im Umkehrschluss von unten nach oben 1 Brems und ein Kupplungszug, 2 Züge für Gangschaltung und noch ein Gaszug.
Da ich nur 2 Hände habe, wurden die Züge mit Schnüren verbunden und hierdurch ein Einfädeln erleichtert.

Bild

Dann noch mit einer Spitzzange von unten die Züge in die richtige Richtung nachgeschoben und irgendwann waren die Züge dann am richtigen Platz.
Jetzt erst konnte ich den Lenker verschrauben. Kurz noch den vorderen Scheinwerfer verbaut.

Bild

Ansicht der Vespa von vorne:

Bild

Morgen werde ich Brems-und Kupplungshebel einbauen, die vordere Bremse an ihren Platze bringen, Bremstrommel einsetzen, und das Vorderrad zusammenbauen.

Bis dahin,

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

fips
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 20:17
Vespa: PX 125 / XS 650
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#40 Beitrag von fips » So 2. Jan 2011, 20:06

Mensch Wenne,
Du bist aber schnell !
RESPEKT
Ich werde Dein Projekt mit großen interesse weiterverfolgen.
MfG
fips
BildBild

Benutzeravatar
Michel
Beiträge: 14363
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#41 Beitrag von Michel » So 2. Jan 2011, 21:14

Klasse, Wenne, so langsam sieht das ganze doch schon wieder nach Vespa aus! :D
Frage: Wie lang hat in etwa die Prozedur mit dem Einfädeln der Züge bzw. dem Lenkkopflager gedauert? Und wie lange werkelst Du da täglich im Schnitt in Deinem Bastel-Keller?

Interessierte Grüße vom Michel
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#42 Beitrag von Wenne » So 2. Jan 2011, 21:44

Hallo Michel,
einen Arbeitsschnitt pro Tag kann ich nicht sagen. Heute waren es 2 1/2 Stunden. Manche Tage aber auch deutlich mehr. Das Einfädeln hat 45 Minuten gedauert (hatte mir 10 Minuten vorgestellt...) - die Sache mit dem Lenker insgesamt gut 1 Stunde.
Zunächst habe ich aber vergeblich mit den Zügen rumgemacht bis mir der Einfall mit den "Führungsschnüren" kam.

Bin mal gespannt, wie lange die Arbeiten noch dauern. Wir werden sehen. :genau:

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#43 Beitrag von Wenne » Mo 3. Jan 2011, 21:35

Wie schon vorangekündigt, habe ich heute die Vorderradbremse in Ordnung gebracht. Alles gut gereinigt, alle Bauteile auf Glanz gebracht, gut geschmiert und alles dorthin verbracht, wo es hingehört.

Bild

Danach das Vorderrad zusammen- und eingebaut.
Zuvor natürlich noch den Bremshebel (Hebel vorne rechts - es gibt ja nur einen Bremshebel ;) :lol: ) eingebaut.

Teile für das Vorderrad
Bild

Vorderrad eingebaut (...schaut nicht so genau den Reifen an - der ist schon 9 Jahre alt...)
Bild

Jetzt mit angebauter Originalradkappe

Bild

Ihr seht schon - eine Vespa PX mit Radkappe :genau: . Das war bei diesem Modell, der T5, Serie.
Heutzutage werden die Vespen ja alle mit Alufelgen ausgeliefert. In den 80-ern waren Radkappen schon etwas besonderes.
Ansonsten gab es keine PXèn mit serienmäßiger Radkappe.

Abschließend noch eine Aufnahme, nachdem das Rad in die Vespa eingebaut ist.

Bild

Das ist doch schon ein kleiner Teilerfolg. ;) Die Vespa darf wieder auf einem Rad stehen. :lol: :bier:

Bis dann
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
Michel
Beiträge: 14363
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#44 Beitrag von Michel » Mo 3. Jan 2011, 22:01

Schön, Wenne, dass Deine Kleine wieder auf eigenen Füßen/Rädern stehen kann! :lol: Sieht ja fast schon wieder fahrbereit aus. ;)

Mal ne doofe Frage: was ist denn das Gewurschtel, das man da im Inneren der Trommelbremse sieht? :unwissend:

Ratlose Grüße vom Michel
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 12237
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Winterarbeiten an meiner Vespa PX 125 T5

#45 Beitrag von Wenne » Mo 3. Jan 2011, 22:21

Hallo Michel,
da befindet sich die Tachoschnecke drinnen mit viel Fett zur Schmierung drumrum.
Die aufgesetzte Bremstrommel treibt dann diese gut geschmierte Tachoschnecke an.
Damit kein Fett in den Bremstrommelraum gelangen kann, befindet sich eine Ringdichtung im äusseren Bereich.

Übrigens sieht es bei allen anderen Vespen ähnlich aus - egal ob Trommel- oder Scheibenbremse :genau: .

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Antworten