Nagelneue Sprint 125 startet nicht - jetzt läuft sie wieder - nicht -nein - doch - oh!

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Matahalii
Beiträge: 117
Registriert: So 27. Nov 2022, 19:45
Vespa: Sprinte125 R60s
Land: Deutschland
Wohnort: Hier

Nagelneue Sprint 125 startet nicht - jetzt läuft sie wieder - nicht -nein - doch - oh!

#1 Beitrag von Matahalii » Mo 19. Dez 2022, 19:06

Moin,
Ich habe mir eine Vespa Sprint neu gekauft, bei einem Händler ca 150km weit weg. Einfach weil er das gesuchte Modell da hatte. Am Samstag hab ich sie abgeholt.
Vor Ort sprang sie nicht an und man hörte gleich die Batterie ist schlapp. Also sehr gequältes Anlasserorgeln. Der Händler guckte dumm aus der Wäsche, hatte aber am Samstag keinen Monteur da und ich wollte ja auch wieder zurück. Also aufgeladen das Ding und ab nach Hause. Gestern erstmal die Batterie geladen und heute Startversuche unternommen. Der Anlasser dreht freudig, aber ausser ein gelegentlicher Huster kommt nix. Egal ob ohne Gas wie es sein soll, Halbgas oder Vollgas - NIX ausser 2-3 Huster. Angeblich hatte die Woche vorher die Vespa eine Probefahrt nachdem die für den Verkauf fertig gemacht wurde. Sie hat 7km auf der Uhr.

Die Vespa war im Mai schon mal verkauft und zugelassen gewesen, aber da der Käufer sie nie bezahlt hatte hat der Roller den Hof vom Händler nicht verlassen. Deshalb hatte ich auch einen ganz guten Preisnachlass. Da am Variodeckel noch die Schutzfolie klebt hab ich die Idee, da könnte noch irgendwo ein Stöpsel in der Ansaugung sein oder so was blödes. Oder kann der Sprit zu alt sein? (2 Balken gefüllt) Hat jemand ne Idee?

Natürlich werde ich den Freundlichen morgen mal fragen, aber für eine erneute Durchsicht da noch mal hin jetzt um die Feiertage ist ja auch doof.
Zuletzt geändert von Matahalii am Fr 18. Aug 2023, 05:37, insgesamt 3-mal geändert.

Zingaro
Beiträge: 777
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:13
Vespa: GS, PX und ACMA
Land: Duitsland
Wohnort: Krefeld

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#2 Beitrag von Zingaro » Mo 19. Dez 2022, 20:06

Ich würde da aus Gewährleistungsgründen nichts machen.
Wetter ist doch eh zu schlecht zum fahren
Vespa roll!

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10859
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#3 Beitrag von mikesch » Mo 19. Dez 2022, 20:19

Na, ja das kribbelt schon in den Fingern wenn der Motor nicht anspringen will bei einem neuen Roller.
Ich denke das nichts mit Garantie zu tun.
Bei meiner LX 125i.e. war älterer Sprit schon mal die Ursache von Startverweigerung bei schnell drehendem Anlasser.
Mein Motor hat auch nur ab und zu gehustet.
Im Rasenmäher geht der alte Sprit noch 1a.

Bei Einspritzern immer ohne Gas starten sonst klappts sowieso nicht.
Also, Sprit absaugen und per Kanister neu Tanken sollte klappen.
Viel Erfolg und berichte.

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 2744
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 250 2015
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#4 Beitrag von MrMirk » Mo 19. Dez 2022, 20:27

Killschalter steht aber auf on oder ?
GTS250i.e.

moby-d
Beiträge: 1890
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#5 Beitrag von moby-d » Mo 19. Dez 2022, 21:13

das hört sich entweder nach einem Schnäppchen an oder einem Griff in die …
hoffe auf ersteres
hat demnächst wieder zw 10-15°C, hoffentlich trockene Straßen

Killschalter hätte ich auch als erstes getippt, passiert fast jedem Mal
evtl vorsichtig mit Starthilfespray / Bremsenreiniger versuchen wenn gar nichts hilft


aber ist schon eine merkwürdige Räubergeschichte
- soll vor 1 Woche gefahren sein, springt aber nicht an da Batterie schlapp
- soll schon verkauft und angemeldet gewesen sein aber Käufer hat nicht bezahlt und nicht abgeholt, aber Händler hat schon alles erledigt aber noch Schutzfolie dran

Benutzeravatar
Matahalii
Beiträge: 117
Registriert: So 27. Nov 2022, 19:45
Vespa: Sprinte125 R60s
Land: Deutschland
Wohnort: Hier

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#6 Beitrag von Matahalii » Mo 19. Dez 2022, 21:25

Also laut Papieren war der Roller wirklich im Mai angemeldet. Ja, die Rahmennummer stimmt. Und so sagte mir der Händler, dass der andere Kunde ihn nie bezahlt hatte und deshalb der Roller den Hof nie verlassen hatte. Die Folie am Variodeckel ist die einzige die noch sichtbar dran ist. Ob der Roller wirklich letzte Woche ne Probefahrt hatte glaub ich mittlerweile auch nicht mehr. ALso den ollen Sprit raus kann ich noch probieren, ansonsten mach ich nix. Wobei ja auch unklar ist, wie ich den alten Sprit aus der Spritleitung von der Pumpe zur Einspritzung raus bekomme. Ist der heutige Sprit wirklich so schlecht, dass der von Mai bis jetzt nicht durchhält?

Killschalter ist OK, wenn der gedrückt ist geht der Anlasser gar nicht. Wegfahrsperre verhält sich auch wie sie soll.

moby-d
Beiträge: 1890
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#7 Beitrag von moby-d » Mo 19. Dez 2022, 21:30

Matahalii hat geschrieben:
Mo 19. Dez 2022, 21:25
Ist der heutige Sprit wirklich so schlecht, dass der von Mai bis jetzt nicht durchhält.
nicht wirklich, ich bin zwar durchs Pendeln Vielfahrer aber ein Kumpel fährt im Jahr 2-3 Mal Kurzstrecke, da ist eher die Batterie leer aber tanken (E10) muss er deswegen nicht frisch.

Frage an die Vespa Gurus.
Wenn das ein Montagsfahrzeug ist, kann der Händler sie dann an Vespa zurückgeben, dass die das ausbügeln oder liegt es an ihm selbst seinen eigenen Schaden so gering wie möglich zu halten?
Zuletzt geändert von moby-d am Di 20. Dez 2022, 11:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Komplize
Beiträge: 575
Registriert: Do 6. Okt 2011, 00:26
Vespa: GTS300 HPE PX200
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#8 Beitrag von Der Komplize » Mo 19. Dez 2022, 21:35

Ich vermute was ganz anderes: Der Vorbesitzer hatte das gleiche Problem und keinen Bock mehr auf die Karre gehabt und wieder zurück gegeben. Die Story vom Händler glaube ich nicht: Wer lässt einen Roller auf eine fremde Person zu, ohne das Geld zu bekommen?

Also wird dann schnell noch eine Folie von einem neuen Roller an der Vario geklebt und als neu verkauft. Storytelling ist alles.

Lass dir das Zurückbringen nur gut bezahlen....oder die Karre gleich ganz da, wie der Vorbesitzer auch....

Gruß vom Komplizen
Wenn wir in den Himmel kommen, müssen wir immer beim Donnern helfen!

moby-d
Beiträge: 1890
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#9 Beitrag von moby-d » Mo 19. Dez 2022, 21:44

schau evtl mal ob hier was mit der Rahmennummer wegen Rückruf, Benzinpumpe oder sowas aufgelistet wird

evtl ganz nett und unverbindlich bei dem Vorbesitzer erkundigen was er zu der Vespa sagt

wird bestimmt noch gut für Dich ausgehen 👍
moby-d hat geschrieben:
Di 6. Dez 2022, 21:44
Hier der Link zur offiziellen Piaggio Rückrüfwebsite:

http://static.piaggio.com/recall/form-piaggio_en.html

gerade mit meiner GTS 300 2022er Modell gecheckt:
Die von Ihnen angegebene Rahmennummer ist: ZAPMD31<…>

Der Antrag wurde korrekt weitergeleitet. Ergebnis des Antrags:

Für dieses Fahrzeug sind KEINE Rückrufkampagnen durchzuführen
VESPA GTS 300 SUPER E5 BIANCO BR
Zuletzt geändert von moby-d am Mo 19. Dez 2022, 22:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10859
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#10 Beitrag von mikesch » Mo 19. Dez 2022, 21:54

Erst Sprit tauschen und dann Rückgabe/Rückruf/Rückgabe gut bezahlen lassen.
Mein Gott, was eine Hektik und Schwarzmalerei.

Benutzeravatar
Matahalii
Beiträge: 117
Registriert: So 27. Nov 2022, 19:45
Vespa: Sprinte125 R60s
Land: Deutschland
Wohnort: Hier

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#11 Beitrag von Matahalii » Mo 19. Dez 2022, 21:57

Also Rückruf gibts keinen.
Die Idee, dass ein Vorbesitzer den gleichen Ärger gehabt haben könnte, hatte ich auch schon. Aber dann die nicht funktionierende Maschine einfach nem anderen zu vertickern, ohne sie zumindest zum laufen zu bringen macht ja auch keinen Sinn, jetzt bringe ich sie wieder zurück, ärgere mich, schreibe schlechte Kommentare und verdient hat er auch nix. Das passt nicht zu einer richtigen Motorradwerkstatt, eher zu Privatdealern ohne Adresse.
Ich werde mal abwarten, was er so meldet. Vielleicht ja doch bloß ein fauler Mechaniker, der das Ding nicht angesehen hatte...

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 3085
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE RST
Land: warm und trocken..

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#12 Beitrag von Vespaforfun » Mo 19. Dez 2022, 22:01

Also:
Wenn eine Batterie am Ende ist, wovon ich hier mal ausgehe, dann reicht der Startstrom nicht um alle notwendigen Komponenten mit ausreichend Strom zu versorgen.. Daher denkt sich die ECU, ich mach jetzt erstmal gar nix..
Das dein Händler noch nicht einmal in der Lage war (auch ohne Mechaniker), die 4 Schrauben vom Batteriefachdeckel zu lösen, danach die zwei Schrauben des Haltebügels zu entfernen, die Pole abzuklemmen (nochmal 2 Schrauben) ne neue Batterie aus dem Lager zu holen und das ganze wieder zusammenzubauen ist wirklich mehr als ein Armutszeugnis, aber leider mittlerweile deutsche Normalität in der Dienstleistung.. (was das über die Werkstattqualität deines Händler aussagt, überlasse ich deiner eigenen Beurteilung)
Das Ganze dauert auch für einen ungeübten Menschen mit zwei gesunden Händen keine 10min..

Das wäre die allererste Maßnahme.. Danach (wenn sich nichts ändert) gehört es sich den Fehlerspeicher auszulesen und zu diagnostizieren.. Dann kann man den Fehler a) finden und b) reparieren..
Alles andere ist laienhaft und wenig zielführend!
..politische Botschaften, gleich welcher Art, haben in einem technischen Forum nichts zu suchen!

moby-d
Beiträge: 1890
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#13 Beitrag von moby-d » Mo 19. Dez 2022, 22:25

Matahalii hat geschrieben:
Sa 10. Dez 2022, 16:38
Da ich noch ein paar Euronen "gefunden" habe und meine Frau mich bestärkt hatte, jetzt nicht etwas halbgares zu kaufen hab ich vorhin den Deal zu einer Tageszulassung Sprint Racing Sixties in grün abgeschlossen.
fahre zwar erst seit kurzem Vespa aber das wird schon noch werden 👍
mit den ganzen Diagnose- und Steuergeräten samt Fehlerprotokollen heutzutage ist womöglich nur ein Stecker von einem Sensor nicht richtig drauf

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10859
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#14 Beitrag von mikesch » Di 20. Dez 2022, 06:24

Matahalii hat geschrieben:
Mo 19. Dez 2022, 21:25
Wobei ja auch unklar ist, wie ich den alten Sprit aus der Spritleitung von der Pumpe zur Einspritzung raus bekomme. Ist der heutige Sprit wirklich so schlecht, dass der von Mai bis jetzt nicht durchhält?
Der verbleibende Altsprit im Schlauch wird "herausgeorgelt". Funktioniert, selbst getestet.
Ja der heutige Sprit "altert" schneller weil er Methanol enthält besonders wenn E10 getankt wurde.
Bei unseren Einspritzern kann das zu den beschriebenen Symptomen führen, ich wollte es anfangs auch nicht glauben.
Mach den Test bevor du die 150km Transportweg zwangsläufig hast.
Außerdem hast du nur dann eindeutige Argumente zur Rückgabe.

Ich verstehe die Unruhe und Panik einiger User hier nicht, hört sich an als ob jeder das gleiche schon mal erlebt hat, was ich bezweifle.
Ein Händler wird sich nie seinen guten Ruf freiwillig vermasseln.
Das gilt wegen der drohenden Kritik im Netz heute um so mehr.

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 13366
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Nagelneue Sprint 125 startet nicht

#15 Beitrag von Wenne » Di 20. Dez 2022, 07:14

Das ist echt eine blöde Sache. Ein Händler, der vorher nicht prüft, ob die Vespa läuft. Der Kunde, der sie einfach mitnimmt, ohne dass die Vespa läuft. Fahrzeug zurückbringen und den Händler probieren lassen.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Antworten