Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

Modellübergreifendes Unterforum! Allgemeine Vespa-Themen!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#1 Beitrag von windsbraut » Mi 25. Nov 2009, 19:54

Hallo zusammen!

Das Einzige, was mich bisher davon abhält, mir das Tucano Urbano Thermoscud zuzulegen, ist der Gedanke, bei einer Kollision oder einem Sturz (bzw. in der Sekunde vorher, alles schon gehabt) möglicherweise nicht vom Moped wegzukommen.

Zwar habe ich ein Video drüber gesehen, wie es montiert aussieht und welche Gimmicks dran sind
http://www.youtube.com/watch?v=rojEhURR3XY
aber nichts dazu, wie/ob es am Fahrer befestigt wird.

Fährt jemand dieses Teil?
Ist da ein Magnetverschluss im Rücken oder Klett-/Riemen?
Oder hab ich da gar irgendwas um den Hals wie bei einer Schürze?

Gruss,
Sam
Bild

Benutzeravatar
Nightrider
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 09:26
Vespa: GTV 300 V.M, GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Bergstraße

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#2 Beitrag von Nightrider » Mi 25. Nov 2009, 22:19

Fährt jemand dieses Teil?
Ganz vorsichtig !
Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

Benutzeravatar
nenso* (†2010)
Beiträge: 1692
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 23:06
Vespa: Gilera
Land: Deutschland

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#3 Beitrag von nenso* (†2010) » Mi 25. Nov 2009, 22:22

Rentnerdecke Bild :lol: :lol: :lol:

pivili
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 23:05
Vespa: LX50, ET2
Wohnort: Wolfratshausen

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#4 Beitrag von pivili » Mi 25. Nov 2009, 22:29

Hi,

ja ich habe so etwas, aber meine Erfahrungen werden dir nur bedingt helfen, da nur auf Fuffis gemacht. Aber dennoch:

Das Rentnerdeckchen sitzt (wenn richtig montiert) vorn sehr fest am Beinschild. Es reicht so weit hinter, dass die letzten ~40cm weiter zurückstehen als Dein Körper. D.h. dieser Überstand hat an der Stelle, wo der Fahrer beginnt einen Falz und wird dann nach oben umgeklappt. Diese Lasche vor Deinem Bauch hält bei Fahrt der Fahrtwind fest, da er sie an Deinen Körper drückt. Zusätzlich kann man die Decke mit Bändern an deinem Körper fixieren. Weiterhin hat der Thermoscud aufblasbare Luftkissen in den Flanken, so dass er bei höheren Geschwindigkeiten nicht flattert.
Für die Fuffi hält das ganze ausreichend ohne die letzten beiden Massnahmen, da der Thermoscud an sich schon recht steif ist. Einmal über die Knie gezogen und auf den Schoß gelegt, rutscht der kaum noch weg. Spätestens aufgeblasen ist er fast eigensteif.
Das einzige, was mich nervt ist der etwas kleine Durchgriff für den Zündschlüssel. Mit den i.a. doch etwas dickeren Winterhandschuhen, kommt man da kaum durch.

bye

Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#5 Beitrag von windsbraut » Mi 25. Nov 2009, 22:57

Dankeschön! Das hilft mir schon pivili!
Wenn man damit bei einer Fuffie ohne Bändel um den Bauch auskommt dürfte das bei der GTS genauso sein, da kommt der wind ja erst recht von vorne.

Gruss und gutnacht
Sam
Bild

Benutzeravatar
maroni
Beiträge: 150
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 08:42
Vespa: PX200
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#6 Beitrag von maroni » Do 26. Nov 2009, 06:51

Hallo,
ich habe mich auch nach 2 Wintern ohne Decke dazu durchgerungen, sie für meine PX zu kaufen. Ich fahre jetzt ca. 3 Wochen damit und bin wirklich sehr begeistert.

Sie sitzt wie schon erwähnt wirklich sehr fest an der Vespa, die vorderen Blinker sind nicht verdeckt, nichts kann verrutschen. Man kann sehr flott darunter schlüpfen, aber auch genauso schnell kommt man mit beiden Beinen wieder auf den Boden und bleibt nirgends hängen. Ich lege auch das letzte Ende nur auf die Brust bzw. umgeklappt auf den Schoss, um den Körper festmachen könnte man es mit einem Klettverschluss, ist aber wirklich nicht notwenig. Bei abgestellter Vespa klemme ich das Band unter die Sitzbank.

Es flappt auch nichts bei höheren Geschwindigkeiten durch die Steifigkeit, gut, ich bin zwar nur in der Stadt unterwegs aber 70km/h können es auch schon mal werden.

Ja, man kommt nur ohne Handschuh zum Zündschlüssel und das Handschuhfach ist schwerer erreichbar, find ich aber nicht so arg.

Mittlerweile habe ich mich auch schon mit dem Anblick angefreundet ;)
lg
maroni

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
jukuber
Beiträge: 474
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 07:53
Vespa: Neu+P150X+PV125+50N
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinisches Viertel - Berlin

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#7 Beitrag von jukuber » Do 26. Nov 2009, 11:15

Nachdem ich mich drei Winter gegen die Renterpferdedecke geweigert habe habe ich mir diesen Winter eine zugelegt (Originalteil von Piaggio) und bin vom Nutzen begeistert. Die Optik ist mehr als fragwürdig, allerdings stört es mich nicht mehr. Die Beine bleiben auch bei langen Strecken warm.
Absolut empfehlenswert.

Julian
Vespalinge Berlin
Vespa Freunde Club Deutschland
Verband der Prodomo-Fahrer
Zweigniederlassung Berlin-West
Ortsgruppe Rheinisches Viertel

Benutzeravatar
Marathon69
Beiträge: 4963
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 17:38
Vespa: Flori 3-Gang
Land: Prodomo

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#8 Beitrag von Marathon69 » Do 26. Nov 2009, 11:31

Sehe ich auch so, sehr funktionales Zubehör gegen kalte und nasse Beine/Füße.
Das Original-Rentnerdeckchen ist Magneten am Beinschild befestigt und nur mit einem Klettband um Deine Hüfte geschlagen.
Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber bei beherztem aufspringen, wirst Du das entweder am Roller lassen, weil das Klettband leicht aufspringt oder Du reißt das ganze Deckchen mit den Magneten mit.

Grüße
Marathon
Früher war mehr Lambretta!
Bild

Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#9 Beitrag von windsbraut » Do 26. Nov 2009, 12:53

Hab mir heute die Tucano Urbano Termoscud bestellt, da sie ohne Bauchfessel auszukommen scheint.
@ maroni: eine PX entstellt nix!

Grüsse und merci
Sam
Bild

pivili
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 23:05
Vespa: LX50, ET2
Wohnort: Wolfratshausen

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#10 Beitrag von pivili » Do 26. Nov 2009, 13:39

Hi,

der Tucano urbano ist (zumindest) bei der LX am Beinschild zusätzlich zu Gurtbändern mit Hilfe der Befestigungsschrauben der Blinkergläser befestigt. Der löst sich zerstörungsfrei nicht vom Beinschild.

bye

Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#11 Beitrag von windsbraut » Do 26. Nov 2009, 13:49

Ja, das hab ich schon verstanden. Auch bei der GTS Version ist sie mehrfach am Rahmen verzurrt.

Mir gings um die freie Abflugbahn für MICH, die will ich beim Fahren mit Decke gewährleistet haben. Also dass mich da kein Klett, Bändel oder sonstwas bremst.

Gruss,
Sam
Bild

Benutzeravatar
Tigerwespe
Beiträge: 683
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:29
Vespa: PX200,GT200,GTS 250
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland und Berlin

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#12 Beitrag von Tigerwespe » Do 26. Nov 2009, 15:11

Liebe Vespisi

ich hatte mir vor 3 Jahren eine Original Vespa Rentnerdecke gekauft für meine GT200. Sie hielt vorne dank der Magneten sehr gut und war toll warm und wasserdicht.

ABER: Da unten die Magnete auf den Plastikverkleidungen nicht hielen, flatterte sie ab 80 wie wild und schlug schmerzhaft gegen die Knöchel und beschädigte den Lack.

Ich habe sie dann verkauft und der Käufer machte die selbe Erfahrung.

Hat sich an der Konstruktion was geändert, so dass man nun schneller fahren kann, ohne dass das DIng flattert??

Gruss

Tigerwespe

Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#13 Beitrag von windsbraut » Sa 28. Nov 2009, 10:52

Hallo Tigerwespe,

ich glaube, dass Deine Frage hier niemand findet...

Ich würde mich an Vespa Deutschland wenden, wenn der Händler nichts drüber weiss.

Schau mal, diese Option hatte ich mir auch noch angesehen, das ist die Rollerdecke von Louis
http://www.louis.de/_20858dfc4e09acb456 ... &anzeige=0
Ob es dazu Erfahrungen gibt, weiss ich nicht. Vermute mal, die ist den meisten Vespafahrern zu weing stylish, mir war sie einfach zu klein.

Gruss,
Sam
Bild

Benutzeravatar
windsbraut
Beiträge: 398
Registriert: So 13. Sep 2009, 20:19
Vespa: GTS 300
Land: Südbayern

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#14 Beitrag von windsbraut » Do 3. Dez 2009, 23:51

Wollte kurz berichten nach der ersten Testfahrt heut zur Arbeit.

Die Decke ist super :elefant: , man bleibt auch nirgends hängen beim Beine runterstellen, es pfeift nirgends rein und die Kühlerabluft heizt sie nach 50 Metern von innen :herz: :herz:
Montiert ist sie in 7 Minuten.
@ Christian: Dürfte sich montagemässig mit der Beinschildumrahmung ausgehen. Fixiert wird sie oben mit den Schrauben der Wartungsklappen (kein Zug drauf) und verspannt einmal mit Haken an den Rändern des Kühlereinlasses und tiefer unten nochmal mit Gurten und Haken im Bodenblech.

Der Bauchlatz klappt bei mir leider nach vorne weg, was sicher an meiner Körpergrösse (167cm) liegt - die Decke ist länger als meine Oberschenkel. Der Latz ist mit einem Band samt Steckverschluss um den Hals zu legen, für uns Zwerge wird er zum Brustschild.
Als Sicherheitsgimmick ist das Halsband nicht durchgängig, sondern von einem kleinen Klettumschlag unterbrochen, als Soll-"Reiss"-Stelle quasi.
Ich werde das entweder mit einem Clip lösen oder mit einem kleinen Klettfleck direkt auf der Winterjacke.

Gruss
Sam
Bild

Benutzeravatar
Christian-RO-
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:37
Vespa: GTS/V 300 mit SW
Land: Freistaat BAYERN
Wohnort: Dahoam hoid, Lkrs. 83026

Re: Erhöhtes Risiko bei Unfall mit einer Rentnerdecke?

#15 Beitrag von Christian-RO- » Mo 7. Dez 2009, 23:01

Servus Windsbraut

Könntest vielleicht bei (übernäxter) Gelegenheit mal ein (Detail)-Bild einstellen ???
UND? Frage zur erwärmten?? (wie warm?) Kühlluft: wie warm kommt die an
den seitenschlitzen raus? hilft die zusätzlich was im Winter zur erwärmung
unter der "Schlecht Wetterdecke" ???


Gruß Christian
Deutsch ist ein Verständigungsmittel, Boarisch is a Sprach ;-)

Antworten