Variomatik Mutter Riemenscheibe

Modellübergreifendes Unterforum! Allgemeine Vespa-Themen!
Antworten
Nachricht
Autor
Werder20
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Okt 2022, 18:30
Vespa: Et2
Land: Deutschland

Variomatik Mutter Riemenscheibe

#1 Beitrag von Werder20 » Di 17. Jan 2023, 16:52

Hi, ich habe mal eine Allgemeine Frage. Und zwar sollte man ja die Mutter der Variomatik immer erneuern nach dem Öffnen, nun habe ich im Baumarkt muttern gekauft die M10X1,25 sind jedoch die Schlüsselweite 16 oder 17 ist. Aber verbaut ist bei meiner Vespa eine mit Schlüsselweite 15 soll auch 14er geben. Ist das schlimm die mit größerer Aufnahme zu benutzen oder gibt es andere relevante Gründe nur diese Speziellen Muttern zu Verwenden? Weil sonst bestelle ich mir die anderen Muttern.

Lg

Michael

Benutzeravatar
SuperTrecento
Beiträge: 818
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 18:12
Vespa: GTS300
Land: Deutschland/Augsburg

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#2 Beitrag von SuperTrecento » Di 17. Jan 2023, 18:38

Hi,

die SW ist nicht relevant, solange die Mutter gut passt und nirgends anstößt bzw. das Werkzeug gut drauf geht.

MFG

Werder20
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Okt 2022, 18:30
Vespa: Et2
Land: Deutschland

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#3 Beitrag von Werder20 » Di 17. Jan 2023, 19:30

Da ich den Roller erst neu habe, weiß ich leider nicht ob die schon lange verbaut ist. Wie erkenne ich ein Feingewinde?

Rita
Beiträge: 8914
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#4 Beitrag von Rita » Di 17. Jan 2023, 20:06

um welches Modell gehts??

ich habe originale Muttern für die meisten vorrätig

Rita

als die sfera neu rausgekommen war, gabs reichlich Krubelwellenschäden durch wiederbenutzung gebrauchter Muttern (ohne schraubensicherung)

Rita
Beiträge: 8914
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#5 Beitrag von Rita » Di 17. Jan 2023, 20:07

wenns ne ET2 ist... habe ich die originalen zu Stück 2.-
Du mußt aber bissl loctite verwenden

Rita

Werder20
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Okt 2022, 18:30
Vespa: Et2
Land: Deutschland

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#6 Beitrag von Werder20 » Di 17. Jan 2023, 20:22

Rita hat geschrieben:
Di 17. Jan 2023, 20:07
wenns ne ET2 ist... habe ich die originalen zu Stück 2.-
Du mußt aber bissl loctite verwenden

Rita
sind den die nicht Spezial Muttern nicht verwendbar? loctite hätte ich da.

Lg

Rita
Beiträge: 8914
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#7 Beitrag von Rita » Di 17. Jan 2023, 21:01

wenn die entsprechenden Rand haben...und sich bei abgenommener Riemenscheibenhälfte mit den Fingern bis gewindeende aufdrehen lassen...
sollte es OK sein...
Riemen an der Hinteren Riemenscheibe stramm nach innen zeihen, damit er vorne ohne spannung außen liegt und beim Zuschrauben net eingeklemmt wird...

Rita

Werder20
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Okt 2022, 18:30
Vespa: Et2
Land: Deutschland

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#8 Beitrag von Werder20 » Mi 18. Jan 2023, 00:09

Rita hat geschrieben:
Di 17. Jan 2023, 21:01
wenn die entsprechenden Rand haben...und sich bei abgenommener Riemenscheibenhälfte mit den Fingern bis gewindeende aufdrehen lassen...
sollte es OK sein...
Riemen an der Hinteren Riemenscheibe stramm nach innen zeihen, damit er vorne ohne spannung außen liegt und beim Zuschrauben net eingeklemmt wird...

Rita
Ich habe auch Flache Muttern endeckt, haben die eine besondere bedeutung? Und welche die untern Kerben haben und sich so in das gegenstück festfressen. Denke dann braucht man keine Schraubensicherung mehr. Hätte vorher nicht gedacht das es so unterschiedliche Muttern gibt :).

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10335
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#9 Beitrag von mikesch » Mi 18. Jan 2023, 04:21

Werder20 hat geschrieben:
Mi 18. Jan 2023, 00:09
... gegenstück festfressen. Denke dann braucht man keine Schraubensicherung mehr...
Wenn sich unterwegs die Mutter einmal löst und du kein Werkzeug dabei hast wirst du zukünftig immer Originalmuttern mit satt Schraubensicherung mittelfest benutzen.

Ich hatte immer neue Originalmuttern war aber zu sparsam mit Schraubensicherunglack.
Seit dem wird vor dem aufsetzen das gesamte Gewinde der Mutter satt benetzt.
Sparsamkeit ist hier fehl am Platz.
Einen satten Streifen Lack auf das KW Gewinde sich bei mir nicht bewährt und zu dem Disaster geführt.

Sparen hin oder her, nur im Notfall eine Mutter zweimal benutzen. Keinesfalls öfter.
Das Risiko einen Gewindeschaden am KW Stumpf zu bekommen ist mir zu groß.

Benutzeravatar
Mücke
Beiträge: 1525
Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:53
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: D
Wohnort: Doppelgarage

Re: Variomatik Mutter Riemenscheibe

#10 Beitrag von Mücke » So 22. Jan 2023, 09:05

Vertraue auf den Rat von Mikesch und Rita!
Und lasse Dir von Rita eine Original-Mutter schicken.
Bella cavalcata.

Antworten