Tennisarm vom Vespa fahren?

Modellübergreifendes Unterforum! Allgemeine Vespa-Themen!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Vespa-Mik
Beiträge: 33
Registriert: So 17. Apr 2022, 18:19
Vespa: GTS 125
Land: Deutschland

Tennisarm vom Vespa fahren?

#1 Beitrag von Vespa-Mik » Fr 27. Jan 2023, 18:35

Ich hab mir letztes Jahr im Mai eine 125er GTS gekauft und bin dann bis Ende September wirklich viel gefahren. Davor war ich nur selten mal ein paar km auf nem 50ccm Scooter unterwegs, bin also quasi ein 2-Rad Neuling.

Mitte September stellten sich dann quasi über Nacht an beiden Armen starke Schmerzen an den Ellenbogen ein. Die Schmerzen kamen und gingen, von Bewegung und Belastung völlig unabhängig und quälten mich selbst Nachts - auch während meines 3 wöchigen Urlaubs auf Kreta völlig ohne Belastung hatte ich z.T. starke Schmerzen. Ich bin dann in eine Orthopädischen Praxis und wurde untersucht samt Röntgenbilder. Ergebnis: Gelenke und Knochen völlig unauffällig - vermutlich Überbelastung und tatsächlich passen die Symptome 1:1 auf einen Tennisarm - bzw. zwei Tennisarme. Auch die speziellen Tennisarm-Übungen die ich seither mache helfen.

Ich konnte mir lange keinen Reim auf die Ursache machen zumal ich in meinem Leben nichts verändert habe - na ja - bis auf die Tatsache, daß ich in den 4 Monaten vor dem Beginn der Schmerzen 2.500km Vespa gefahren bin. Wahrscheinlich stell ich mich einfach zu doof an und halte mich zu sehr fest, drücke die Arme zu sehr durch oder so. Keine Ahnung.

Kennt jemand diese Symptome oder jemanden der sowas schon mal hatte ?!

Liebe Grüsse

Mike

P.S.: Ich kann es kaum erwarten das erste mal wieder die Vespe zu starten!

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE RST
Land: warm und trocken..

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#2 Beitrag von Vespaforfun » Fr 27. Jan 2023, 18:51

Yepp.. hatte ich bei meiner ersten Seealpen Tour auch, allerdings nur rechts und mehr im Handgelenk..
War seinerzeit die erste motorisierte Zweiradtour überhaupt fur mich..
Dann aber gleich mal knapp 5000km am Stück und quer über die Pässe ins Hochgebirge.
Im Nachhinein also durchaus erklärbar.. :lol:

Aber schön war’s trotzdem!
..politische Botschaften, gleich welcher Art, haben in einem technischen Forum nichts zu suchen!

Benutzeravatar
alu68
Beiträge: 2157
Registriert: So 30. Dez 2012, 00:30
Vespa: LX, PK, ET, PX, GT
Land: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#3 Beitrag von alu68 » Fr 27. Jan 2023, 19:08

Ist aus der Ferne schwierig zu beurteilen.
Aber eine falsche, weil verkrampfte Haltung am Lenker kann schon zu einer Überbelastung und damit zu Schmerzen führen.

Einfach im Frühjahr bei einem Fahrsicherheitstraining z.B. einer Verkehrswacht teilnehmen.
Bei unseren Trainings steigen wir mit dem Thema richtig sitzen sowie richtige Haltung, auch am Lenker, ein und korrigieren da wo notwendig.

Oder zu einer Fahrschule des Vertrauens gehen und mal draufschauen lassen.
alu68
www.vespa-coburg.de

Vespa-Prima Franken, VFCD

Benutzeravatar
Joweb
Beiträge: 12
Registriert: Sa 30. Jul 2022, 07:43
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Delkenheim

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#4 Beitrag von Joweb » Fr 27. Jan 2023, 19:49

Der Roller kann ja auch das letzte Puzzleteil zum Tennisarm gewesen sein. Es gibt auch gewisse Tätigkeiten im Beruf die einen Tennisarm begünstigen. Ich habe bei Liebscher und Bracht im Internet ein paar ganz gute Übungen gefunden. Es kann einen auf alle Fälle sehr lange nerven wenn man es nicht rechtzeitig angeht. Je nach Winkel des Ellenbogens finde ich merkt man es unterschiedlich. Eventuell mit einem anderen Sitzabstand zum Lenker ausprobieren.

Tapir1962
Beiträge: 76
Registriert: Di 29. Okt 2013, 20:43
Vespa: 250 GTS i.e.
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#5 Beitrag von Tapir1962 » Fr 27. Jan 2023, 19:57

Ich kenne das vom Motorrad auch. Bin deshalb froh über meinen Tempomat, der mir ermöglicht, die Armhaltung öfter mal zu wechseln oder den Arm auszuschütteln.
Schönen Gruß aus Bonn
Stefan
Aprilia 1200 Caponord Rally
Aprilia Tuareg 660
BMW F 650 GS
BMW R 80 ST
Moto Morini 3 1/2
Vespa 250 GTS i.e.
Vespa ET4
Heinkel Tourist 103 A2

megafoxx
Beiträge: 2751
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: GTS 300 & PX 125
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#6 Beitrag von megafoxx » Fr 27. Jan 2023, 22:05

alu68 hat geschrieben:
Fr 27. Jan 2023, 19:08
Einfach im Frühjahr bei einem Fahrsicherheitstraining z.B. einer Verkehrswacht teilnehmen.
Bei unseren Trainings steigen wir mit dem Thema richtig sitzen sowie richtige Haltung, auch am Lenker, ein und korrigieren da wo notwendig.

Oder zu einer Fahrschule des Vertrauens gehen und mal draufschauen lassen.
Guter Ansatz und nicht nur aufgrund der Körperhaltung eine gute Idee!

megafoxx
Beiträge: 2751
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: GTS 300 & PX 125
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#7 Beitrag von megafoxx » Fr 27. Jan 2023, 22:27

Beim Umstieg von einer Sfera 80 auf meine erste Vespa PX 80 hatte ich seinerzeit auch Probleme im linken Handgelenk -> kuppeln und schalten war ich bis dahin nicht gewohnt…

Benutzeravatar
Vespa-Mik
Beiträge: 33
Registriert: So 17. Apr 2022, 18:19
Vespa: GTS 125
Land: Deutschland

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#8 Beitrag von Vespa-Mik » Sa 28. Jan 2023, 13:33

Danke für eure Antworten, schaut ganz so aus als wäre ich damit nicht alleine.

Die Videos von "Liebscher und Bracht" auf youtube habe ich schon gesehen und die Übungen helfen auch - wie immer - sehr gut. Ich hab auch die Faszienrollen und Kugeln von denen - klasse!

Ergo: Ich muss meine Sitzposition und Armhaltung bewusst mal beachten und evtl. auch mal ein Fahrsicherheitstraining machen.

Mike

Benutzeravatar
Pizzaroller
Beiträge: 97
Registriert: Fr 15. Jul 2022, 17:40
Vespa: 300 Racing 60s
Land: Crème de la Brème

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#9 Beitrag von Pizzaroller » Sa 28. Jan 2023, 13:44

Wenn ich das so alles lese, bekomme ich zunehmend mehr Angst vor dem Alter.

Benutzeravatar
alu68
Beiträge: 2157
Registriert: So 30. Dez 2012, 00:30
Vespa: LX, PK, ET, PX, GT
Land: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#10 Beitrag von alu68 » Sa 28. Jan 2023, 13:52

Die Arme leicht und locker auf den Lenker legen (nicht durchgestreckt).
Die Hände fassen mit allen Fingern und leichtem Griff um die Lenkergriffe.
Die Finger haben grundsätzlich nichts an der Kupplung bzw. Bremse zu suchen, außer beim Bremsen oder Kuppeln.

Ab der Lendenwirbelsäule nach oben ist die Haltung locker und entspannt, allerdings aufrecht und nicht wie ein nasser Sack.
Eine leichte Spannung / Stabilität besteht von der Lendenwirbelsäule nach unten (dies jedoch mehr beim Motorrad, denn beim Roller).
Stabilität in der Ledenwirbelsäule abwechselnd mit leichter Entspannung, besonders bei langem Touren.

Die Schultern nicht nach oben ziehen, sondern leicht und locker nach unten fallen lassen.

Darauf achten, dass auch der Kiefer locker ist und die Zähne nicht fest aufeinander beißen.

Soweit die Theorie, die wir bei den Fahrsicherheitstrainings versuchen praktisch im Auge zu haben.
alu68
www.vespa-coburg.de

Vespa-Prima Franken, VFCD

JojoNeuss
Beiträge: 253
Registriert: Mo 5. Jul 2021, 19:13
Vespa: Primavera 125iget E5
Land: Deutschland

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#11 Beitrag von JojoNeuss » Sa 28. Jan 2023, 17:35

Gute Fahrschulen beginnen eigentlich mit Basics wie Aufbocken, Schieben und Sitzen.

Anfänger neigen dazu sich (verkrampft) am Lenker festzuhalten geradezu festzukrallen. Der ist aber kein Haltegriff sondern ein Steuer das sanft und gefühlvoll bewegt werden will.
Dazu haben die Vespa eine "fahraktive" Sitzhaltung die schnell auf Ellenbogen und Schultergelenk gehen können.
Dann noch ein paar mal falsch aufgebockt oder auf dem Hauptständer stehend umgesetzt und schon schmerzen Gelenke, da die Muskulatur für diese ungewohnten Bewegungen fehlen.

Benutzeravatar
Vespa-Mik
Beiträge: 33
Registriert: So 17. Apr 2022, 18:19
Vespa: GTS 125
Land: Deutschland

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#12 Beitrag von Vespa-Mik » Fr 10. Feb 2023, 18:53

Nochmal Danke für die Tipps !!!

Mik

Benutzeravatar
maroni
Beiträge: 151
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 08:42
Vespa: LX125 3V & GTS300
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#13 Beitrag von maroni » Mi 15. Feb 2023, 06:50

ich hatte auch mal solche Symptome in den Ellenbogen, das kam aber vom Fahrtwind, habe mich quasi verkühlt durch eher lockere Kleidung bzw Mesh-Material bei der Sommermotorradjacke

ich habe mir dann so Ellenbogen-Stulpen (heissen die so?) aus dem Fahrradshop angezogen bzw. auf die Bekleidung geachtet und damit waren die Probleme wieder weg

lg Marion
Bild

Doc B
Beiträge: 1483
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#14 Beitrag von Doc B » Mi 15. Feb 2023, 10:32

alu68 hat geschrieben:
Sa 28. Jan 2023, 13:52
Die Finger haben grundsätzlich nichts an der Kupplung bzw. Bremse zu suchen, außer beim Bremsen oder Kuppeln.
Außer Du fährst Zwotakter, da gehören immer zwei Finger an die Kupplung :D ;)

Gardasee
Beiträge: 161
Registriert: Fr 15. Apr 2022, 21:29
Vespa: GTV 300 Sei Giorni
Land: Deutschland

Re: Tennisarm vom Vespa fahren?

#15 Beitrag von Gardasee » Di 21. Feb 2023, 21:04

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich dieses Thema einordnen soll. Ich fahre seit dem 12. Lebensjahr Motorrad- beginnend in einem Motocrossclub. Danach ab dem 18. Lebensjahr jetzt fast 40 Jahre Motorräder - knallharte Rennmaschinen bis Sporttourer. Jetzt seit einem Jahr eine GTV.

Also viele Tausende von Kilometern. Ich hatte noch nie einen Tennisarm vom Fahren. Vielleicht mache ich auch unbewußt alles richtig.

Trotzdem allseits gute Fahrt.

Antworten