Lambretta Winterfest machen

Neben meiner Vespa ist noch Platz! Was Lambretta und Co so bauen...
Antworten
Nachricht
Autor
MikeBerlin
Beiträge: 98
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 13:10
Vespa: Sprint
Land: Ger

Lambretta Winterfest machen

#1 Beitrag von MikeBerlin » Di 16. Nov 2021, 10:46

Hey

Der Winter naht, gibt es gute Insider Tipps um die Lambretta richtig gut Winterfest zu machen?

Reifendruck erhöhen …

Volltanken …

Mit WD „versiegeln“ ?

Wäre interessant zu wissen worauf man gut achten sollte.

Fantomas
Beiträge: 471
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:27
Vespa: Sprint Veloce
Land: Deutschland

Re: Lambretta Winterfest machen

#2 Beitrag von Fantomas » Di 16. Nov 2021, 11:28

MikeBerlin hat geschrieben:
Di 16. Nov 2021, 10:46

Mit WD „versiegeln“ ?
Falls Du WD40 meinst - auf keinen Fall! Das Zeug enthält Lösungsmittel, ist ein Rostlöser und Kriechöl. Es wird oft fälschlich zum schmieren benutzt aber dafür ist es nicht gedacht.

Fluid Film kann nicht schaden. Das gibt es in verschiedenen Viskositäten, je nachdem, wo man es auftragen will und wie lange es dort halten muss. Fluid Film AS-R gibt es in der Sprühdose.

Ralle125
Beiträge: 86
Registriert: Di 4. Aug 2020, 09:23
Vespa: 125 Sprint
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lambretta Winterfest machen

#3 Beitrag von Ralle125 » Di 16. Nov 2021, 11:36

Einen Ölwechsel kann man auch vor dem Winter empfehlen wenn es ein Viertakter ist.

Benutzeravatar
Michael1
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:15
Vespa: GTS300+Honda NC750X
Land: Deutschland

Re: Lambretta Winterfest machen

#4 Beitrag von Michael1 » Di 16. Nov 2021, 13:54

Luftdruck sollte man das ganze Jahr ab uns zu mal prüfen. Ansonsten nix, außer an salzfreien und trockenen Tagen mal eine halbe Stunde fahren.
LG + bleibt gesund!
Michael

Achtung: Vespa fahren macht schnell abhängig!

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1820
Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Lambretta Winterfest machen

#5 Beitrag von schmoelzer » Di 16. Nov 2021, 19:06

Wenn Du Deiner Karre noch was ganz Tolles angedeihen lassen willst, dann pack sie in VCI Folie. Allerdings kann die nur einmal verwendet werden.

https://www.louis.de/artikel/indoor-fal ... z/10011346

VCI Folie wird in der Industrie für blanke Metalle zu Lagerung benutzt. Wenn Du einen trockenen Raum hast, kannst Du aber für die gesparten 20 Euro zum Italiener gehen und eine Pizza essen oder Dir eine Flasche Rotwein kaufen, Dich vor Deine Lammi setzen und einen heben.

:bier:

Dr.Mabusse
Beiträge: 1237
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Deutschland

Re: Lambretta Winterfest machen

#6 Beitrag von Dr.Mabusse » Di 16. Nov 2021, 19:19

Ich staune ...

Meine Zweiräder sind seit Jahrzehnten eingewintert.
Und das zwischen 3 und 5 Monaten.
Da wird nicht viel gemacht.
In die (trockene) Garage fahren, geputzt, oder auch nicht.
Batterie ausbauen. Tank auffüllen, oder auch nicht.

Im Frühjahr Batterie, frisch geladen, einbauen.
Luftdruck prüfen.
Ölwechsel, wenn ich ihn für nötig halte.
Ansonsten nur Füllstände kontrollieren.
Die neue Saison beginnt.

Das war's.

Wenn Händler mit ihren Fahrzeugen solch ein Gschiss machen würden, kämen sie zu nichts anderem mehr.

Benutzeravatar
GTS77
Beiträge: 508
Registriert: Di 4. Jun 2019, 14:59
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland
Wohnort: Ammersbek

Re: Lambretta Winterfest machen

#7 Beitrag von GTS77 » Di 16. Nov 2021, 19:34

Dr.Mabusse hat geschrieben:
Di 16. Nov 2021, 19:19
Ich staune ...

Meine Zweiräder sind seit Jahrzehnten eingewintert.
Und das zwischen 3 und 5 Monaten.
Da wird nicht viel gemacht.
In die (trockene) Garage fahren, geputzt, oder auch nicht.
Batterie ausbauen. Tank auffüllen, oder auch nicht.

Im Frühjahr Batterie, frisch geladen, einbauen.
Luftdruck prüfen.
Ölwechsel, wenn ich ihn für nötig halte.
Ansonsten nur Füllstände kontrollieren.
Die neue Saison beginnt.

Das war's.

Wenn Händler mit ihren Fahrzeugen solch ein Gschiss machen würden, kämen sie zu nichts anderem mehr.

Dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen. Man sollte da keinen Film von drehen denn die ganzen Wundermittel nutzen grundsätzlich nur dem Hersteller solcher Produkte.

Waschen, Volltanken und trocken abstellen. Die Batterien baue ich seit Jahren auch schon nicht mehr aus und alle meine Kisten sind im Frühjahr immer wieder angesprungen. Alternativ kurz mit dem Starthilfekabel nachhelfen und fertig ist die Laube.
Beim Händler stehen die Kisten auch teilweise über Monate hinweg und das ist auch völlig unproblematisch.
GTS 300 hpe - il gigante bianco

löfalke
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 16:35
Vespa: SEI Georni
Land: Deutschland

Re: Lambretta Winterfest machen

#8 Beitrag von löfalke » Mi 17. Nov 2021, 09:41

Batterie Minuspol abhängen langt schon.

segi
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Jul 2020, 19:51
Vespa: keine
Land: Deutschland

Re: Lambretta Winterfest machen

#9 Beitrag von segi » Do 18. Nov 2021, 00:00

Nach einem Jahr war die Batterie bei mir durch (im Winter wenig gefahren und längere Pause im Sommer (schlechtes Wetter + Urlaub)), Reconditioning per Ladegerät hat aber funktioniert, läuft wieder einwandfrei.

Benutzeravatar
Stadtrandpendler
Beiträge: 654
Registriert: Do 13. Aug 2020, 22:28
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg

Re: Lambretta Winterfest machen

#10 Beitrag von Stadtrandpendler » Do 18. Nov 2021, 07:18

Moin,
mal unabhängig von Lambretta & Co...

Was ist eigentlich bei diesen Aluoberflächen vom Motor, Ölwanne etc. sinnvoll?
Die blühen ja gerne mal auf und/oder bilden diese Aluoxid Oberflächen.

Oder wird das, wenn man nicht gerade auf gesalzenen Strassen fährt, auch überbewertet?

Grüße

Michael
Send with my Etch-A-Sketch

Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: Lambretta Winterfest machen

#11 Beitrag von The_Bastian » Do 18. Nov 2021, 16:10

Stadtrandpendler hat geschrieben:
Do 18. Nov 2021, 07:18
Was ist eigentlich bei diesen Aluoberflächen vom Motor, Ölwanne etc. sinnvoll?
Die blühen ja gerne mal auf und/oder bilden diese Aluoxid Oberflächen.
Dieses Phänomen kenne ich eigentlich nur in Verbindung von Salz und da auch nur extrem wenn man es a) nicht rechtzeitig abwäscht und b) die Fläche nicht behandelt war.
MikeBerlin hat geschrieben:
Di 16. Nov 2021, 10:46
Der Winter naht, gibt es gute Insider Tipps um die Lambretta richtig gut Winterfest zu machen?
Wie du siehst: Eine Glaubensfrage :D
Wobei auch mE davon abhängig wie lange die Winterpause andauert und wo das gute Stück steht. Da meine Lambretta zwar überdacht aber doch draußen überwintern muss (Verlängerung vom Carport) verwende ich die von Schmoelzer empfohlene VCI-Plane. Die hatte ich noch von meiner (deutlich rostempfindlicheren) Vespa. Allerdings kaufe ich nicht jedes Jahr eine neue sondern stelle einen handelsüblichen Entfeuchter kippsicher unter den Roller und schließe ihn in der Plane ein. Sicherlich nicht derselbe Effekt wie VCI aber funktioniert seit Jahren wunderbar.

Ansonsten mache ich den Roller vor der Pause ordentlich sauber (aber das mache ich ehrlich gesagt auch sonst immer mal wieder), tanke voll (mit möglichst ethanolfreiem Benzin) und lasse die Batterie im Keller überwintern, wo ich sie von Zeit zu Zeit an das Ladegerät hänge.

Aber wie gesagt: Eine Glaubensfrage. Geht bestimmt auch ohne den ganzen Heckmeck. Allerdings macht es mir Spaß :)

MikeBerlin
Beiträge: 98
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 13:10
Vespa: Sprint
Land: Ger

Re: Lambretta Winterfest machen

#12 Beitrag von MikeBerlin » Fr 19. Nov 2021, 18:54

Hab heute meine Lambretta abgeholt, kann mir jemand sagen wir man die Uhr einstellt ?

Benutzeravatar
Rollerundkleinwagen
Beiträge: 3876
Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Vespa: LX125 Lambretta V125
Land: Rheinland-Pfalz
Wohnort: Mainz

Re: Lambretta Winterfest machen

#13 Beitrag von Rollerundkleinwagen » Mo 22. Nov 2021, 10:41

MikeBerlin hat geschrieben:
Fr 19. Nov 2021, 18:54
Hab heute meine Lambretta abgeholt, kann mir jemand sagen wir man die Uhr einstellt ?
Das lohnt sich nicht, die geht mindestens genauso falsch wie die Uhr bei der Vespa. Die musst du im Monatstakt nachstellen, sonst hast du höchstens die Genauigkeit einer Sonnenuhr. Das genaue Procedere weiß ich nicht mehr, weil ich‘s irgendwann aufgegeben habe (bei der Vespa genauso).

Volket
Lieber Bockbier :bier: als Baerbock.

Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: Lambretta Winterfest machen

#14 Beitrag von The_Bastian » Mo 22. Nov 2021, 12:52

Rollerundkleinwagen hat geschrieben:
Mo 22. Nov 2021, 10:41
Das lohnt sich nicht, die geht mindestens genauso falsch wie die Uhr bei der Vespa. Die musst du im Monatstakt nachstellen, sonst hast du höchstens die Genauigkeit einer Sonnenuhr. Das genaue Procedere weiß ich nicht mehr, weil ich‘s irgendwann aufgegeben habe (bei der Vespa genauso).
Echt? Damit habe ich kein Problem: Die Uhr geht supergenau. Alles wie es soll. Zur Ehrenrettung: Damit hatte ich bei meinen Vespas aber auch nie ein Problem :oops:

Das Procedere ist btw (Überraschung!) in der Gebrauchsanleitung beschrieben :D
(Im ODO-Modus Set-Taste 2 Sek. gedrückt halten ...)

Antworten