Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

Alles rund um die LX-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
wauzzz
Beiträge: 97
Registriert: So 27. Jul 2014, 19:41
Vespa: LX 50 2 T
Land: Deutschland
Wohnort: nähe Frankfurt am Main

Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#1 Beitrag von wauzzz » Sa 2. Aug 2014, 19:31

Habe mir eine neue LX 50 geholt.
Zur Geschichte, diese wurde von Sony verlost, der Gewinner konnte damit nichts anfangen.
Auslieferung Roller-Scholz aus Berlin an Sony 13.06.2013 (Garantiebeginn).
Kauf durch mich jetzt mit 0 Kilometer, jetzt 87 Km.

- Was mir aufgefallen ist, wenn man sie schiebt ohne Motor scheint die hintere Trommelbremse leicht zu schleifen.
- Habe einiges von der Pannenhilfe und Abschleppen gehört, dazu findet sich nichts in den Unterlagen, ist aber ein deutsches Modell.
- Welches 2 T Öl kann empfohlen werden, möchte aber 12 € pro 500 ml ausgeben.

Und, sie macht richtig Spaß, auch wenn es schwierig war jetzt noch eine neue mit 2T zu bekommen!!!

Danke Euch!

Benutzeravatar
Michel
Beiträge: 14342
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#2 Beitrag von Michel » Sa 2. Aug 2014, 22:54

Hallo wauzzz,

zunächst Glückwunsch zu Deiner LX! :D

Ad 1): Bist Du sicher, dass nicht die vordere Scheibenbremse schleift? Das wär bauartbedingt ganz normal. Wenn's doch die hintere Trommel ist, ist vielleicht der Bowdenzug ein bissl zu stramm eingestellt? Kannst Du ja am Schräublein am Ende des Zugs leicht ein bisserl lockern.

Ad 2): Piaggio gewährt während der Garantiezeit via ADAC eine Mobilitätsgarantie.

Ad 3): Kannst durchaus ein günstigeres Öl verwenden, z.B. das von Piaggio empfohlene AGIP-Öl, da kostet der Liter um die 11 €. Viele nehmen auch die sehr viel günstigeren Baumarkt-Öle und schwören drauf. Details findest Du über die Suchfunktion.

Beste Grüße, Michel
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild

wauzzz
Beiträge: 97
Registriert: So 27. Jul 2014, 19:41
Vespa: LX 50 2 T
Land: Deutschland
Wohnort: nähe Frankfurt am Main

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#3 Beitrag von wauzzz » So 3. Aug 2014, 11:16

Danke Dir!

Benutzeravatar
Keke
Beiträge: 41
Registriert: Sa 13. Jun 2020, 08:08
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Ebersberg

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#4 Beitrag von Keke » Do 18. Jun 2020, 04:47

Michel hat geschrieben:
Sa 2. Aug 2014, 22:54
Hallo wauzzz,

zunächst Glückwunsch zu Deiner LX! :D

Ad 1): Bist Du sicher, dass nicht die vordere Scheibenbremse schleift? Das wär bauartbedingt ganz normal. Wenn's doch die hintere Trommel ist, ist vielleicht der Bowdenzug ein bissl zu stramm eingestellt? Kannst Du ja am Schräublein am Ende des Zugs leicht ein bisserl lockern.

Ad 2): Piaggio gewährt während der Garantiezeit via ADAC eine Mobilitätsgarantie.

Ad 3): Kannst durchaus ein günstigeres Öl verwenden, z.B. das von Piaggio empfohlene AGIP-Öl, da kostet der Liter um die 11 €. Viele nehmen auch die sehr viel günstigeren Baumarkt-Öle und schwören drauf. Details findest Du über die Suchfunktion.

Beste Grüße, Michel
Auch wenn dieser Fred schon sehr alt ist...
Über die Suchfunktion hab ich diesen hier gefunden.
Kann mir bitte jemand den Link dazu geben, welches Öl ihr für die LX50 2T verwendet?

Vielen Dank.

MfG Keke
Der mit dem Bus tanzt...

GrafKrolock
Beiträge: 315
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#5 Beitrag von GrafKrolock » Do 18. Jun 2020, 07:43

Warum spielt das eine Rolle? Nimm das Nächstbeste. Gängig sind die Öle von Liqui Moly und Castrol. Aber auch alle anderen offiziell zugelassenen Zweitaktölfabrikate sind brauchbar.

Benutzeravatar
Keke
Beiträge: 41
Registriert: Sa 13. Jun 2020, 08:08
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Ebersberg

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#6 Beitrag von Keke » Do 18. Jun 2020, 11:42

Ahh, ok.
Ist halt schon ewig her, dass ich 2T gefahren bin.
Wollte nix falsch machen.
Danke für die Info.
Jetzt noch eine Frage:
Eher (Voll-)Synthetisch oder eher mineralisch?
Der mit dem Bus tanzt...

Benutzeravatar
Rollerundkleinwagen
Beiträge: 3686
Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
Wohnort: Mainz

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#7 Beitrag von Rollerundkleinwagen » Do 18. Jun 2020, 17:40

Ich fahre teilsynthetisches Öl, das ist für den Vespa-„Bauernmotor“ völlig ausreichend.

Volker

GrafKrolock
Beiträge: 315
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#8 Beitrag von GrafKrolock » Fr 19. Jun 2020, 06:55

Das ist 60er-Jahre-Technologie. Da ist vollkommen egal, welches Öl man nimmt, solange es „offizielles“ Zweitaktöl ist.

Beim Öl ist generell immer viel Esoterik mit im Spiel, wenn es um das Marketing geht. Auch beim Auto konnte bislang niemand den Nachweis führen, dass „besseres“, vulgo: teureres Öl den Motor länger leben ließe. Voraussetzung natürlich immer, dass eine zugelassene Ölnorm innerhalb des angegebenen Temperaturbereichs verwendet wird.

wauzzz
Beiträge: 97
Registriert: So 27. Jul 2014, 19:41
Vespa: LX 50 2 T
Land: Deutschland
Wohnort: nähe Frankfurt am Main

Re: Neue LX 50 2T und Fragen eines Novizen

#9 Beitrag von wauzzz » Mo 13. Jul 2020, 23:37

Sorry, bin jetzt erst wieder hier unterwegs.
Ich nehme Liqui Moly, wie beim Auto, aus Überzeugung, dass hier produziert wird.

Antworten