LX 125 Benzinpumpe

Alles rund um die LX-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jgibron
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 17:48
Vespa: 125LX
Land: D

LX 125 Benzinpumpe

#1 Beitrag von jgibron » Mo 25. Mai 2020, 11:13

Als Neuling hier bitte ich um Nachsicht...
Muss eine elektrische Benzinpumpe leise klick-Geräsche vor dem Starten geben? Meine tut es nicht :(
Wie kann ich elektrisch prüfen, ob die Pumpe noch tut oder nicht?

Jeder Rat willkommen... :vespa:

The Boy
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Mär 2020, 10:51
Vespa: Gts 300 HPE SS
Land: Deutschland

Re: LX 125 Benzinpumpe

#2 Beitrag von The Boy » Mo 25. Mai 2020, 11:41

Moin,
Wie alt ist deine Vespa ?
Hat sie schon Einspritzung ?
Wenn ja dann sollte sie wenn die Pumpe defekt ist nicht anspringen, Einspritzmotoren sind keine Selbstansauger.
Lg

Benutzeravatar
jgibron
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 17:48
Vespa: 125LX
Land: D

Re: LX 125 Benzinpumpe

#3 Beitrag von jgibron » Mo 25. Mai 2020, 11:53

Sie ist von 2009.
Sie springt auch nicht an...und...um mich zu outen: wie erkenne ich ob es eine Einspritzung hat?

FranzT
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 18:39
Vespa: piaggio zip 50
Land: Deutschland

Re: LX 125 Benzinpumpe

#4 Beitrag von FranzT » Mo 25. Mai 2020, 12:03

Servus,

ist bei der LX 125 recht einfach. Hat sie keinen Kickstarter dann hat sie Einspritzung. Wenn mit Kickstarter dann Vergaser.

Aber 2009 sollte noch mit Vergaser sein, der i.e. Motor kam erst 2010.

Benutzeravatar
jgibron
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 17:48
Vespa: 125LX
Land: D

Re: LX 125 Benzinpumpe

#5 Beitrag von jgibron » Mo 25. Mai 2020, 13:01

@FranzT
das ist wirklich einfach...sie hat einen Kickstarter...also Vergaser. Vielen Dank :-)
Die Frage nach der Benzinpumpe bleibt ... ;-)

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11767
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: LX 125 Benzinpumpe

#6 Beitrag von Wenne » Mo 25. Mai 2020, 13:18

Du hast also ein Vergasermodell. Sie arbeitet mit einem Unterdruckbenzinhahn. Sobald du mit dem E-Start oder Kickstarter startest, erzeugt der Motor Unterdruck und durch den Unterdruck öffnet die Membrane am Benzinhahn. Somit kann Benzin nachlaufen.
Sollte das nicht funktionieren, ist der Unterdruckschlauch abgezogen, oder defekt oder der Unterdruckbenzinhahn arbeitet nicht mehr zuverlässig.
Eine Benzinpumpe hat die 125-er LX mit Vergaser nicht.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
jgibron
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 17:48
Vespa: 125LX
Land: D

Re: LX 125 Benzinpumpe

#7 Beitrag von jgibron » Mo 25. Mai 2020, 13:32

@Wenne
Ich muss da etwas widersprechen.
Zwischen Tank und Vergaser ist eine Pumpe (siehe Bild) eingebaut. Und für diese Pumpe suche ich Antworten...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11767
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: LX 125 Benzinpumpe

#8 Beitrag von Wenne » Mo 25. Mai 2020, 14:46

Mir ist bekannt, dass so ein Teil ab 2008 für die 150-er eingebaut wurde, allerdings nicht für die 125-er. Diese Pumpe war links zwischen Seitenbacke und Hilfsrahmen montiert. Wenn deine 125-er auch so ein Teil hat, dann ist es wohl doch elektrisch. Die Einspritzversionen haben die Pumpe ja im Tank. Dieses Teil ist ausserhalb montiert. Einfach mal den Benzinschlauch vom Vergaser abziehen, Zündung anmachen und schauen, ob die Pumpe pumpt.
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
jgibron
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 17:48
Vespa: 125LX
Land: D

Re: LX 125 Benzinpumpe

#9 Beitrag von jgibron » Mo 25. Mai 2020, 15:58

@Wenne
Danke sehr!
Ich habe leider keine Ersatzschellen für den Schlauch (noch nicht...) und habe die Pumpe dementsprechend über ein Netzteil angeschlossen. leider war funkstille und nichts hat sich gerührt. Ich habe wenigstens ein Klackern erwartet (weil es ja eine Pumpe ist :-) ) aber leider nichts.
Ich habe auch eine tolle Seite gefunden:
http://www.andreeweb.de/Motorrader/Funk ... pumpe.html
und danach muss wenigstens Strom zu messen sein...aber auch da nichts.
Die Pumpe muss wohl ersetzt werden :-(

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7272
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX 125 Benzinpumpe

#10 Beitrag von mikesch » Mo 25. Mai 2020, 18:44

Hallo jgibron und herzlich willkommen im Forum. :D
In der Schaltzeichnung für die LX125 mit Vergaser ist keine elektrische Kraftstoffpumpe eingezeichnet.
Allerdings habe ich auch nur eine halbwegs lesbare Zeichnung im Netz gefunden.
Es scheint sich bei deinem Modell um einen Sonderfall zu handeln.
Versuche herauszufinden wo der Elektroanschluß der Pumpe angeschlossen ist in dem du versuchst das Kabel zu verfolgen.
Oder versuche die richtige Schaltzeichnung mit Pumpe im Netz zu finden, dann kann ich weiterhelfen.

Die Erklärung zur Funktionsweise der Unterbrecherpumpe von andreeweb finde ich ziemlich kompliziert und schwer verständlich.
Besonders das er einen Tyristor als Vergleich nimmt scheint an den Haaren herbeigezogen zu sein.
Es gibt auch keinerlei Anweisung zu einer Funktionsprüfung.
Somit für den Service im Fehlerfall ziemlich nutzlos.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Antworten