Gepäckrolle mal „anders“

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
La Vespa
Beiträge: 8
Registriert: Do 21. Jan 2021, 09:30
Vespa: LX 50
Land: Deutschland

Gepäckrolle mal „anders“

#1 Beitrag von La Vespa » Fr 30. Apr 2021, 12:39

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
DorfGuerilla
Beiträge: 1127
Registriert: Di 12. Apr 2011, 15:41
Vespa: GTS 125 Touring ABS
Land: Germany
Wohnort: Nähe BAB-Dreieck Walsrode
Kontaktdaten:

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#2 Beitrag von DorfGuerilla » Fr 30. Apr 2021, 12:42

Ich selbst fahre nicht gerne mit Gepäck zwischen den Beinen, aber sehr clever gelöst! Sind die Ösen geklebt? Wenn ja: womit?
Guerillero Caffinero

Mein neuer Roman:“Mein unfassbarer Sommer in Sitebüttel" – Kann eine alte Vespa eine Zeitmaschine sein?
Weitere Bücher von mir:
"Der Käsesturm" – Bizarres Treiben im Hamburger Großmarkt.
"Bangkok Oneway" – Drei ältere Damen erleben Abenteuer in der thailändischen Metropole.
"Flugangst … und weitere amüsante Kurzgeschichten"

Benutzeravatar
La Vespa
Beiträge: 8
Registriert: Do 21. Jan 2021, 09:30
Vespa: LX 50
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#3 Beitrag von La Vespa » Fr 30. Apr 2021, 13:12

Hallo :vespa:

Nein, die Befestigungs - Ösen sind innen verschraubt. Diese „Gepäcklösung“ ist ja auch nur als „wenn es mal eng wird im Topcase“ gedacht und so lange lässt sich die leere Gepäckrolle ja gut und platzsparend verstauen. Nur gut das die Füße während der Fahrt dann noch „gut und sicher unter“ der Gepäckrolle platziert werden können, denn sie steht ja quasi auf dem Tunnel und ich denke mit 30 Liter ist diese Position dann auch ausgereizt…obwohl, vom Schwerpunkt her natürlich garnicht schlecht…

Gruss

Stefan

oeme64
Beiträge: 624
Registriert: Di 11. Sep 2012, 12:15
Vespa: gts250
Land: deutschland
Wohnort: Mittelhessen

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#4 Beitrag von oeme64 » Fr 30. Apr 2021, 15:48

Sauber! :klatschen:

P. S.
Für "Nachahmer" wären "Bezuglinks" für Ösen und Gepäckrolle natürlich noch eine ganz feine Sache!
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!

-------------------------------------------------------
Basteleien:
Innenraumbeleuchtung
Steckerumbau
Fußrastenadapter
Ein Ding entsteht

Touren und Trips:
Wintersonntag
Hessenrundfahrt
Goldener Oktober
Eifel
Süddeutschland
Deutschlands Osten
GardaseeVespaAusleihTour

Benutzeravatar
tarantilo
Beiträge: 98
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 08:14
Vespa: 300 GTS HPE
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#5 Beitrag von tarantilo » Fr 30. Apr 2021, 16:33

Ich habe auf meiner 2019er GTS die Louis-Speedbag Größe S an gleicher Stelle verbaut. Ist natürlich nicht so edel wie die Givi ;), dafür passt sie perfekt in den Durchstieg und die "Schlaufe"des Rollverschlusses passt genau in die Öse der Gepäckhalterung.

Gehalten wird die Tasche oben von der Halterung und - zumindest für mich - ohne jeden "Krampf" von meinen Beinen.

Hat m.E. gegenüber einer Befestigung hinten auf dem Gepäckträger (habe kein Topcase) eigentlich nur Vorteile: der Schwerpunkt liegt tiefer, die Rolle ist schneller befestigt und ihre Inhalte sind schneller "greifbar".

Benutzeravatar
La Vespa
Beiträge: 8
Registriert: Do 21. Jan 2021, 09:30
Vespa: LX 50
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#6 Beitrag von La Vespa » Fr 30. Apr 2021, 16:43

Also…die Gepäckrolle (der kann ja jeder nach seinem Gefühl entscheiden was er gerne verwenden möchte, ich habe mich für das Modell EA 114 entschieden)…bei den Befestigungspunkten handelt es sich um sogenannte Augplatten mit einem M6 Gewinde, dazu passende Karabinerhaken mit einer 40mm Länge (beides in Edelstahl) und der zusätzliche kleine Ring, ist ein Schlüsselring mit 38mm Außendurchmesser (spreizt man die Befestigungspunkte am Beinschild noch etwas mehr nach außen, könnte man vielleicht auch die originalen Ösen der Gepäckrolle verwenden, also in direkter Kombination mit den Karabinerhaken)…durch den Schlüsselring sitzt die „Tasche“ aber relativ eng und stabil am Beinschild, hat also nur begrenzt „Spiel“…bekommt man wie so oft in der „Bucht“ :-)
Zuletzt geändert von La Vespa am Fr 30. Apr 2021, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
La Vespa
Beiträge: 8
Registriert: Do 21. Jan 2021, 09:30
Vespa: LX 50
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#7 Beitrag von La Vespa » Fr 30. Apr 2021, 16:47

Zitat: „Hat m.E. gegenüber einer Befestigung hinten auf dem Gepäckträger (habe kein Topcase) eigentlich nur Vorteile: der Schwerpunkt liegt tiefer, die Rolle ist schneller befestigt und ihre Inhalte sind schneller "greifbar"…

Denke ich auch, halt eine relativ schnelle „Gepäck - Möglichkeit“… :vespa:

Schorsch
Beiträge: 2106
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 22:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#8 Beitrag von Schorsch » Fr 30. Apr 2021, 17:18

Die oberen Ösen liegen aber auch im Fall einer starken Verzögerung genau im Einschlagbereich der Knie des Fahrers wenn ohne Gepäck gefahren wird.

Vespafahrer125
Beiträge: 383
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 21:28
Vespa: ET4
Land: Bayern

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#9 Beitrag von Vespafahrer125 » Fr 30. Apr 2021, 17:29

Auch wenn das Kunststoffteile sind Löcher da reinbohren ist ja ........ in meinen Augen.
Du willst das Teil wieder verkaufen gibst du dann ein neues Handschuhfach mit dazu ? Den das ausbessern ist ne scheiß Arbeit.

Und @Schorsch gebe ich da recht ist ziemlich gefährlich, da gibt es andere Möglichkeiten der Befestigung!

Benutzeravatar
La Vespa
Beiträge: 8
Registriert: Do 21. Jan 2021, 09:30
Vespa: LX 50
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#10 Beitrag von La Vespa » Fr 30. Apr 2021, 17:29

Hmmm…da habe ich jetzt mal garnicht dran gedacht…bezüglich einem ev. Verkauf, für die gebohrten Löcher gibt es passende schwarze Gummi - Blindstopfen, aber an verkaufen denke ich jetzt mal nicht, letztlich ist vieles halt eh ein Kompromiss, besonders wenn es um „Umbauten“ geht…vielleicht werde ich die „inneren“ Muttern dauerhaft fixieren, dann könnte man die Augplatten bei Bedarf zusätzlich demontieren und es wäre so für die „Beine“ auch weniger gefährlich…Danke für den begründeten Hinweis !

sgt.pepper
Beiträge: 73
Registriert: Fr 6. Mär 2020, 18:35
Vespa: GTS 300 HPE/ PX 200
Land: Deutschland

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#11 Beitrag von sgt.pepper » Fr 30. Apr 2021, 22:47

finde ich eine sehr coole Idee!

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1689
Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Gepäckrolle mal „anders“

#12 Beitrag von schmoelzer » Sa 1. Mai 2021, 11:40

Gepäckrolle mache ich auf die Sitzbank. Schon bei der PV, beider PX und bei der Sprint.

Antworten