Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Wolfsburger
Beiträge: 28
Registriert: Fr 28. Mai 2021, 07:12
Vespa: 125 Lx I.e. Cosa 200
Land: Deutschland

Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

#1 Beitrag von Wolfsburger » Sa 11. Sep 2021, 13:11

Im Betreff ist eigentlich alles gesagt. Trotz voll geladener Batterie(n) dreht der Anlasser etwa fünf mal die kurbelwelle durch und dann ist Schicht. Mal springt sie nach etlichen versuchen an….
Nach dem vergeblichen Versuch erlischt die gelbe Leuchte mit denn Getriebesymbol. Dann muss ich den Schlüssel zurück drehen . Beim erneuten Versuch sagt der Anlasser manchmal keinen mucks. Oft dreht er dann aber wieder ca. Fünfmal.
Relais oder Anlasser kaputt? Oder ein Wackelkontakt?
Ich wollte heute eigentlich am Abrollern teilnehmen….

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8006
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

#2 Beitrag von mikesch » Sa 11. Sep 2021, 14:51

Die Polklemmen sind blank und fest angezogen?
Falls ja tippe ich auf einen hochohmigen also defekten Akku.

Voll geladen heißt nicht das dein Akku volle Kapazität (Speicherfähigkei) hat.
Klemme ein Voltmeter parallel zum Akku und starte.
Beobachte die Akkuspannung.
Wenn sie unter 11V fällt ist dein Akku defekt.
Es ist übrigens vollig normal das die Spanung nach einem erfolglosen Start wie von geisterhand fast wieder auf den anfänglichen Wert ansteigt.
Dein Lader erkennt den hochohmigen Akku nicht, sondern sagt ziemlich schnell das dieser voll ist, stimmts?
Falls ja tausche den Akku aus.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Wolfsburger
Beiträge: 28
Registriert: Fr 28. Mai 2021, 07:12
Vespa: 125 Lx I.e. Cosa 200
Land: Deutschland

Re: Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

#3 Beitrag von Wolfsburger » So 12. Sep 2021, 20:17

Danke Mikesch,
der Akku ist okay diesem Test nach zu urteilen.
Ich habe vielleicht den Fehler gefunden, wenngleich ich mir den Zusammenhang nicht erklären kann:
Starte ich ganz ohne Gas, stoppt der Anlasser nicht nach ein paar Umdrehungen. Warum auch immer…
Ich hoffe das war alles.
Grüße…

Rita
Beiträge: 6991
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

#4 Beitrag von Rita » So 12. Sep 2021, 20:24

kein Gas geben, bevor der Motor im Leerlauf tuckert...

Rita

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8006
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Lx125ie. Anlasser gibt nach 5 Umdrehungen auf

#5 Beitrag von mikesch » So 12. Sep 2021, 21:22

Interessant, das könnte so gewollt sein, bzw macht Sinn beim Einspritzer.
Ich habe bei meiner LX i.e. noch nie ausprobiert mit Gas zu starten weil der Motor zuverlässig in der ersten bis zweiten Sekunde kommt.

Selbst nach einem Jahr Standzeit mit dem alten Billigkraftstoff (E5) im Tank sprang der Motor vor einigen Tagen ohne Gas sofort an und nahm auch Gas an.
Ich war begeistert weil es der Meinung vieler User hier im Forum widerspricht von wegen Sprit altert in 3 Monaten Winterruhe.
Stichworte Spritstabilisator, nur Superplus tanken, randvoll tanken usw.

Ich denke das es auch in der Bed.Anl. steht das du ohne Gas starten sollst.
Genau wie Rita schon anmerkte.
Meiner Meinung nach ist der "Fehler" gefunden.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Antworten