LX 50 4-Takt springt nicht an

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10746
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#16 Beitrag von mikesch » Mi 28. Dez 2022, 22:35

CelineLX50 hat geschrieben:
Mi 28. Dez 2022, 19:22
Chrisan scheint mit dieser Arbeit (Ventile und Shims usw.) schon Erfahrungen zu haben und ich würde mich gern persönlich mit ihm über die Forummöglichkeiten in Verbindung setzen.
Geht das??
Nicht lachen, ich bin neu hier
Ja, das geht indem du ihm eine PN (persönliche Nachricht) zukommen läßt.
Gehe oben rechts auf private Nachrichten, dann wirst du weitergeführt.

CelineLX50
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Dez 2022, 14:28
Vespa: LX 50 4 Takt
Land: Deutschland

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#17 Beitrag von CelineLX50 » So 15. Jan 2023, 15:19

Nach all den abgearbeiteten Maßnahmen wie Zündkerze tauschen, Vergaser nochmals reinigen, E-Choke gewechselt, ( beim Choke ist ja die Nadel beim Anlassen eingefahren- dadurch zusätzlicher Kraftstoff zum Starten und langsames Ausfahren um diesen Kanal dann zu schließen oder bin ich da falsch) Ventilspielüberprüfung, Solenoid- Ventil kontrollieren, Funktion Benzinhahn, Luftfilter sauber???, konnte ich nach (so kam es mir vor) minutenlangen ,für den Anlasser quälenden, Startversuchen mit Starhilfe/Startbooster und zusätzlichen "Einspritzen in den Vergaser über die "Beschleunigungsdüse" des Vergasers durch mehrmaliges Drehen am Gasgriff den Motor wieder zum Laufen bringen. Den Kraftstoff hatte ich nicht gewechselt. Solange der Motor warm war sprang er auch willig wieder an. Am nächsten Tag aber wieder das gleiche Spiel bis sie wieder lief. Habe ich irgendetwas vergessen, gibt es noch Punkte, die ich übersehen habe? Schwimmerventil wechseln, hängt vielleicht, so dass kein oder wenig Kraftstoff in Schwimmerkammer kommt um Starten zu können, habt ihr noch Tipps???? ;) ;)

Rita
Beiträge: 9064
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#18 Beitrag von Rita » So 15. Jan 2023, 16:08

halt mal die öffnung unten am Luftfilter zu und starte ohne gas...für ca 10 sekunden...

Rita

CelineLX50
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Dez 2022, 14:28
Vespa: LX 50 4 Takt
Land: Deutschland

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#19 Beitrag von CelineLX50 » Sa 8. Apr 2023, 19:18

Die Odyssee geht weiter: Ich habe in der Vergangenheit alle möglichen Ursachen abgearbeitet, Vergaser im Ultraschallbad mehrmals durchgezogen, montiert und nix, Kerze raus, vollkommen trocken, Vergaser wieder auf, Schwimmerkammer voll mit Benzin, E Choke i.O., minutenlang mit Starterbox den Anlasser gequält, sprang dann an und habe sie auch gefahren, konnte sie sogar mit Kickstarter anlassen, zwei Tage später Rückfall, kein Mucks , Kerze raus trocken, Schwimmerkammer wieder voll, was nun??
Habt ihr noch Tipps???

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10746
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#20 Beitrag von mikesch » Sa 8. Apr 2023, 20:44

Ich empfehle bei Kraftstoffproblemen immer am Anfang anzufangen.
Du solltest in deinem Fall prophylaktisch Unterdruckhahn und Unterdruckschlauch inkl. Schellen zu tauschen.
Auch das Schwimmernadelventil könnte (zeitweise) klemmen.
Dann kommt auch (zeitweise) kein Sprit in den Vergaser.

Fehler die zeitweise auftauchen lassen sich selbst von Profis schwer eingrenzen.
Lass dich nicht täuschen und gehe systematisch vor in dem du nach und nach die oben genannten Bauteile austauschst.
Als Ergebnis erhälst du nie wieder eine trockene Kerze*.

*gilt nur wenn noch ausreichend Sprit im Tank ist.

CelineLX50
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Dez 2022, 14:28
Vespa: LX 50 4 Takt
Land: Deutschland

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#21 Beitrag von CelineLX50 » Sa 8. Apr 2023, 20:55

Der Vergaser ist ein Keihin NCV AR 3, als sie angesprungen ist ,startete sie erst wie ein "Motor mit Schwungmasse" eine Zündung, zwei, drei usw. Heute wieder Startversuche, nix, Vergaser raus, Kontrolle Unterdruckbenzinhahn: öffnet und kommt satt Benzin beim Anlassen, Vergaser geöffnet, Schwimmerkammer Benzin, Kerze raus, Ergebnis trocken. Ich bin auch länger schon im www. intensiv auf der Suche nach entsprechenden Reparatursatz für diesen Vergaser, weil ich alle "Innereien, Dichtungen, Düsen usw. wechseln will, aber nicht entsprechend fündig geworden, hat jemand einen Tipp?
Und bis zum Erfolg


Schöne Ostern

CelineLX50
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Dez 2022, 14:28
Vespa: LX 50 4 Takt
Land: Deutschland

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#22 Beitrag von CelineLX50 » Di 25. Apr 2023, 14:28

Nicht zu fassen: Die ganze Arbeit (s.o.) gemacht; und keine Ursache gefunden. Letztes Wochenende in Leipzig warm mit 20 ° C, die Vespa steht zwei Stunden in der Sonne, Startversuch und sie springt an ohne vorher etwas gemacht zu haben; Standgas nach Warmlauf reguliert und ist auch gefahren worden, ist wohl doch nur für wärmere Tage gemacht oder hat der Schwarm eine Erklärung dafür, sonst immer wie beschrieben: Kerze immer trocken, E-Choke im ausgebauten Zustand funktioniert, Benzinhahn öffnet wenn Starter betätigt wird usw. Heute: wieder kalt hier und kein Mucks vom Motor, ich verstehe es nicht. :teufel: :teufel:

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10746
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#23 Beitrag von mikesch » Di 25. Apr 2023, 15:15

Lass dich nicht aus der Fassung bringen sondern gehe weiter sytematisch vor.
Hast du jemals geprüft ob ein kräftiger Zündfunke vorhanden ist wenn der Motor nicht anspringen will?
Falls nicht, bitte nachholen.
Grund: Wärmefehler gibts meistens im Zündungsbereich.
Berichte.

Den Vergaser hast du geschätzt 25 mal gereinigt und durchgeblasen.
Ich weiß nicht, man kann Vergaser auch kaputtreinigen bzw. die Dichtungen. (verschlimmbessern)
Ich fürchte wenn du alles genannte gemacht hast, die Ventile perfekt eingestellt wurden, die Kompression wirklich gemessen und für gut befunden wurde hilft nur noch das:

https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... k_61825000

Übringens es ist ein normaler Preis für neue Markenvergaser.
Von gebrauchten Vergasern rate ich in dem Fall ab.
Oft haben die ähnliche Probleme mit Membran und zeitweise klemmenden Gasschiebern.
Dazu gibts auch Berichte im Netz.

roberto1
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: LX 50 4-Takt springt nicht an

#24 Beitrag von roberto1 » Mi 26. Apr 2023, 13:14

Oder testweise einen Nachbauvergaser. Dann sieht man zumindest ob es eine Veränderung gibt. Mit Glück funktioniert er sogar auf Anhieb

Antworten