LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#1 Beitrag von TDK624 » Mi 22. Jun 2022, 15:19

Hallo Zusammen,

bin neu hier und habe das Forum auch schon durchstöbert, aber keine wirkliche Lösung Spezifisch auf mein Problem finden können.
Also bitte verzeiht falls ich doch wo was übersehen habe.

Zu meinem Problem:

Ich habe eine LX 50 2T Bj. 2007 welche nun 26000 runter hat.
Die Vespa hat seit dem ich sie habe schon immer ein Problem gehabt das die Gas annahme sehr schwerwierig ist.
Gefühlt gebe ich knapp 10 Sekunden Gas bis der Roller sich bewegt und das dann auch nur Mäßig.

Also dachte ich, ich Tausche und Repariere mal alles was man so machen kann dann sollte das bestimmt wieder werden.
Zündkerze, Luftfilter, Getriebe Öl Wechsel, Vergaser Gereinigt und ne neue Batterie und das Problem besteht weiterhin.

Beim reinigen vom Vergaser ist mir dann auch aufgefallen das die "Telefonscheibe" fehlt und eine 64 Vergaserdüse verbaut war.

Wenn der Roller an ist dann Stottert er extrem (zu mager, zu Fett ?)
Und am Gaszug verhalten hat sich leider auch nichts verändert, der Roller schreit sehr laut aber passieren tut nichts.

Vorab schonmal ein Danke an alle

LG

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8497
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#2 Beitrag von mikesch » Mi 22. Jun 2022, 16:04

TDK624 hat geschrieben:
Mi 22. Jun 2022, 15:19
...der Roller schreit sehr laut aber passieren tut nichts...
Hallo TDK und willkommen im Forum :D

Soll das heißen das der Motor hochdreht und es dennoch keinen Vorschub gibt?

Falls ja liegt der Fehler im Antrieb.
Hier sollte der Variodeckel abgenommen werden und mindestens Rollen, Riemen getauscht werden.
Gegen eine gründliche Reinigung und Inspektion des gesamten Variokastens spricht auch nichts.

Oder liege ich bei meiner ersten Vermutung oben falsch?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#3 Beitrag von TDK624 » Mi 22. Jun 2022, 16:44

Hi Mikesch,

naja es geht zwar vorwärts der Roller kommt auch irgendwann mal in fahrt und kommt auf seine 40 kmh aber der Roller ist lauter als das die Leistung es hergibt :D
Wenn ich im Stand bin und dann Gas gebe dann kommt er schwer in die Gänge.

Den hatte ich auch schon unter die Lupe genommen und da ist mir aufgefallen das Links ein weiteres Bauteil direkt unter der Befestigung ist (siehe Bild)
Und das Teil ist mir beim öffnen schon entgegen gekommen. ist das Normal ?

LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8497
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#4 Beitrag von mikesch » Mi 22. Jun 2022, 16:59

Das Foto ist zu klein bzw ich erkenne die Details nicht.
Es könnte der Freilauf des Anlassers sein.
Falls ja ist er tatsächlich mit der Hand entnehmbar.
Leider hat er nur etwas mit dem Startvorgang per Anlasser zu tun.

Ich tippe weiter auf den Antrieb wie oben beschrieben.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#5 Beitrag von TDK624 » Mi 22. Jun 2022, 19:18

Dann werde ich mal die Rollen, Riemen und Öl Pumpen Riemen tauschen ich denke mal das sollte ja dann rein Theoretisch Abhilfe schaffen korrekt ?

Gibt es nach dem Vergaser Reinigen noch etwas zu beachten was den Vergaser selbst angeht und den Gaszug ?

Sobald ich das getauscht habe melde ich mich wieder :)

Lieben Dank

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8497
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#6 Beitrag von mikesch » Mi 22. Jun 2022, 19:46

Schau dir den Antrieb genau an und beurteile selbst.
Dir fällt der Abrieb und die Abplattungen der Rollen sofort auf.
Genau so wie die Breitenabnahme des Riemens im Vergleich zum neuen.

Du brauchst auf jeden Fall 2 neue Muttern , Sicherungslack und das korrekte Drehmoment für die Muttern.
Ich denke mit 45 Nm liegts du richtig, prüfe aber im Netz nach.
Blockierwerkzeug für Vario und Wandler wäre gut, früher habe ich hier auch improvisiert mit einem dicken Schraubendreher. :mrgreen:
Die Kupplung und Kupplungsglocke so wie die Variomatik und der ganze Antrieb muß absolut fettfrei sein.
Zerlege alles und reinige alles mit Petroleum oder WD40.
Immer trocken nachpolieren.

Zum Vergaser reinigen gibt es etliche Videos im Netz.
Gute genau passende Schraubendreher sind nötig.
Wichtig ist das alle Düsen und Bohrungen gereinigt werden.
Ebenso das Schwimmernadelventil am Spriteingang, dort wo der Spritschlauch aufgesteckt wird.

Zu deinem Vergaser habe ich leider keine speziellen Kenntnisse.
Ich reinige Vergaser mit Pressluftpistole 10 Bar und Gehörschutz.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Jojo
Beiträge: 118
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 22:55
Vespa: ET2
Land: Deutschland
Wohnort: Böblingen

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#7 Beitrag von Jojo » Do 23. Jun 2022, 12:04

Hallo TDK,
hast Du dir auch mal den Auspuff genauer angesehen. Du schreibst, dass der Roller sehr laut ist.

Sitzt der Auspuff richtig und taugt er noch etwas (hat er noch ein Innenleben)?
Ein 2T-er braucht "Gegendruck" vom Auspuff.
Also wenn Du schon sowieso alles auseinander nimmst kannst du auch gleich den Auspuff auf Dichtigkeit prüfen und mal abklopfen ob er scheppert.

Viele Grüße
Ein Leben ohne Vespa ist möglich, aber sinnlos. (Sehr frei nach Loriot)

Rita
Beiträge: 7606
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#8 Beitrag von Rita » Do 23. Jun 2022, 12:47

@tdk264
soll ich Dir ein "Sorglospaket" mit allem nötigen packen und zuschicken??

Rita

TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#9 Beitrag von TDK624 » So 26. Jun 2022, 18:47

Hi,

also ich habe nun alles auseinader gehabt und in der Variomatik alles gewechselt (Öl Pumpen Riemen, Keilriemen und Gewichte)
Jetzt habe ich das Problem das der Roller nicht mehr anspringen will woher kann das kommen ?
ich habe Luftfilter Kasten und Variomatik nochmal geöffnet und offen versucht zu Starten und das hat wieder funktioniert versteh nicht ganz warum.

@jojo das scheint mir ein guter Punkt zu sein weil der Auspuff auch sehr laut ist und ein eher ausstoßendes Geräusch von sich gibt.

Nur ist das Problem das er nun halt nicht mehr anspringt jemand von euch ne idee woran das legen kann ?

LG
und danke euch

Rita
Beiträge: 7606
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#10 Beitrag von Rita » So 26. Jun 2022, 21:31

nach dem Reinigen ist kein Sprit im Vergaser
10 sek. ohne Gas orgeln....kurz warten wiederholen....
wenn nach 3 mal noch net mag...roller vom Ständer nehmen 45 Grad nach rechts kippen ....linke Bremse feste ziehen...
erst ohne Gas starten...dann bissl Gas geben

Rita

TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#11 Beitrag von TDK624 » So 26. Jun 2022, 21:52

Hi Rita,

der Roller sprang nach dem Vergaser Reinigen an und lief auch.
Ich habe heute Keilriemen, Öl Pumpenriemen sowie Gewichte gewechselt.
Das hat auch alles Super geklappt dann habe ich wieder alles zusammengebaut und wollte den Roller starten aber es hat sich nichts getan es klingt lediglich wie ein zucken aber es tut sich nichts.
Dann habe ich nochmal den Variomatik Deckel abgenommen und gestartet und dann lief er wieder.
Dann habe ich wieder alles zusammengebaut frei nach dem Motto geht doch alles und es geht schon wieder nicht.

Ich werde morgen eine neue Mutter holen und das ganze anständig mit einem Drehmomentschlüssel nochmal nachziehen aber warum der Roller nun nicht mehr anspringt verstehe ich trotzdem nicht so wirklich eine Idee warum ?

LG

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8497
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#12 Beitrag von mikesch » Mo 27. Jun 2022, 01:22

Nicht nur einfach nachziehen sondern genau schauen ob du nicht versehendlich den Riemen eingeklemmt hast.
Ein typischer Anfängerfehler.
Nimm die Vario nochmal ab.
Schau nach ob alle Rollen noch in der richtigen Position sind und schiebe danach die Vario zusammengebaut vorsichtig bis Anschlag auf die Kurbelwelle.
Jetzt den Antriebsriemen mit einer ausreichend großen Schlaufe auflegen.
Erzeuge die maximale Riemenschlaufe durch leichtes verdrehen der hinteren vorderen Wandlerscheibe und gleichzeitiges eindrücken des Riemens nach innen.
Das ist leider mit einer enormen Kraftanstrengung verbunden.

Jetzt wo du eine große Schlaufe vorne hast überprüfe die richtige Position des Anlasserfreilaufs.
Nun die kleine Scheibe und die äußere Riemenscheibe bis Anschlag auf die Kurbelwellenverzahnung aufsetzen.
Dann die restlichen Scheiben und die neue Mutter mit Sicherungslack aufschieben/aufschrauben und mit Drehmomentschlüssel mit 45Nm festziehen.
Deckel plan bis Anschlag einruckeln bis er überall plan aufliegt.
Schrauben mit kleiner Ratsche gleichmäßig "handfest" ziehen.
Nun sollte alles wieder klappen.
Viel Erfolg.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

TDK624
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 15:06
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#13 Beitrag von TDK624 » Mo 27. Jun 2022, 14:42

Danke dir für den Tipp, werde ich nochmal die Tage angehen und dann berichten

LG

Rita
Beiträge: 7606
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: LX50 2T - Nimmt schwer Gas an / Stottert im Leerlauf

#14 Beitrag von Rita » Mo 27. Jun 2022, 16:26

haste ne neue Mutter griffbereit ?? & Schraubensicherung??

Rita

Antworten