ET4 Einlassventil verbogen

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
albisalba
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Sep 2014, 09:59
Vespa: ET4
Land: Deutschland

ET4 Einlassventil verbogen

#1 Beitrag von albisalba » Di 22. Nov 2022, 14:49

Hallo,
vor kurzem ging bei meiner ET4 Bj. 1996 ,17000Km während der Fahrt der Motor aus.
Nach Entfernen des Zylinderkopfdeckels konnte man als Ursache die fehlenden Halb-Keile der Federaufnahme des Ventils erkennen.
Danach wurde der Kopf zerlegt. Das Einlassventil ist verbogen. Die Ventilführung hat drei kleine Risse.

Meine Fragen :
Sind die Risse eine Folge des verbogenen Ventils oder können die auch schon vorher so gewesen sein? Die Risse sehen eher dunkel und nicht unbedingt neu aus.
Kann ich nur das Ventil tauschen , oder muss ich den Kopf tauschen? Bei einem gebrauchten Kopf weiß ich ja auch nicht was ich bekomme.

Gibt es günstigere Ventile als derzeit über 150€ ? Oder hat jemand einen brauchbaren Kopf ?

Vielen Dank für eure Antworten
Grüße Manfred
20221120_152948_1_1.jpg
20221120_153013_1.jpg
20221120_152934_1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8913
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ET4 Einlassventil verbogen

#2 Beitrag von mikesch » Di 22. Nov 2022, 18:48

Eine Ventilführung mit Rissen, egal ob alt oder neu, geht gar nicht, die Stücke können rausbrechen und dann?
Mindestens der Zylinderkopf muß getauscht werden.

Zeig mal Kolben und Pleuel. Ist das noch gerade?
Das Ventil verbiegt sich nicht einfach so.
Das muß doch richtig geknallt haben.

Und die Ursache?
Wie sieht die Ventilfeder und der Teller aus?
Ventilkeile verliert man nicht einfach so.
Und wo sind die Keile jetzt?

Die Kurbelwelle hats hoffendlich ohne Schaden überstanden.

albisalba
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Sep 2014, 09:59
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Einlassventil verbogen

#3 Beitrag von albisalba » Mi 23. Nov 2022, 13:36

Danke für deine Antwort
Das Problem trat ein paar Tage vorher schon einmal auf.
Während der Fahrt ging der Roller aus und sprang dann nicht mehr an.
Zwei Tage später ließ er sich auf einmal wieder starten und lief dann normal.
Nach 30 Kilometer problemloser Probefahrt ging er dann wieder während der Fahrt aus.

Einen Keil habe ich gefunden, der zweite felt noch.
Für die Ursache habe ich bislang keine Erklärung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Rita
Beiträge: 7944
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: ET4 Einlassventil verbogen

#4 Beitrag von Rita » Mi 23. Nov 2022, 13:57

hast Du mein mail gelesen ??

Rita

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2914
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4,ET3,V56,Sprint
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur

Re: ET4 Einlassventil verbogen

#5 Beitrag von Gonzo0815 » Do 24. Nov 2022, 09:23

Der Treffer am Kolben ist ja schön zu sehen.
Passieren kann sowas nur wenn die Steuerzeiten nicht mehr Stimmen, Kette gelängt oder irgendwie einen Zahn übersprungen.

Hat der Vorgänger meiner schwarzen auch irgendwie geschaft. Nur ist dort auch noch das Auslassventil abgebrochen. Da war dann alles Schrott.

In jedem Fall Kolben runter und Pleuel genau prüfen.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Antworten